powered by Motorsport.com

Alonso-Verleumdung: TV-Sender muss zahlen

(Motorsport-Total.com) - Die im Dezember 2009 aufgestellte Behauptung, Fernando Alonso habe sich von seiner Ehefrau Raquel getrennt, kommt den spanischen TV-Sender 'Antena 3' teuer zu stehen. Der Formel-1-Star hat nämlich Medienberichten zufolge den von ihm initiierten Prozess wegen Verleumdung gewonnen.

Alonso, heute immer noch mit der Popsängerin verheiratet, bekam vom Gericht in Madrid 73.000 Euro Schadenersatz zugesprochen. Diese gehen auf seinen Wunsch hin an das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF).