powered by Motorsport.com
  • 20.09.2007 · 16:10

  • von Fabian Hust

Aguri versichert: Nicht vom "Mutter-Team" eingebremst

Der Technische Direktor des Super Aguri F1 Teams versichert, dass man beim Großen Preis von Belgien nicht von Honda eingebremst wurde

(Motorsport-Total.com) - Nach dem Großen Preis von Belgien machte im Fahrerlager das Gerücht die Runde, wonach Honda sein Kunden-Team Super Aguri absichtlich nicht mit einem neuen Heckflügel versorgt hat, um es in Spa etwas einzubremsen, damit es das eigene Team nicht schlagen kann.

Mark Preston

Mark Preston: So wenig aus dem Fenster raus und schon völlig daneben...

Diese Gerüchte sind unbegründet, wie Mark Preston, der Technische Direktor des Teams erklärte. Vielmehr konnte man einen neuen Heckflügel zuletzt nicht einsetzen, da dieser in der Fabrik die eigenen Sicherheitstests nicht bestanden hatte. Nun soll das neue Bauteil in Shanghai oder spätestens beim Saisonfinale in Brasilien erstmals eingesetzt werden.#w1#

"Wir waren das ganze Wochenende einfach nicht sehr gut", so Preston gegenüber 'autosport.com'. "Ich denke, dass eine Menge mit den Reifen zu tun hatte. Viele Leute kämpften mit ihren Gummis und ich denke, dass dies auch der Grund war, warum man sehen konnte, dass viele Leute mit dem Abtriebs-Level herum spielten. Wir bekamen die Reifen bis zum Rennen wirklich nicht in den Griff."

Mit dem neuen Heckflügel hätte man die Reifen besser zum Arbeiten bekommen, da ist sich das Team sicher: "Der Flügel hatte die notwendigen Prozeduren in der Fabrik nicht bestanden, wir mussten aus diesem Grund mit einer aerodynamischen Lösung an die Strecke kommen, die uns etwas vom Abtrieb kostete, den wir eigentlich zur Verfügung gehabt hätten."

In keinem Fall würde Honda dem Team vorschreiben, welche Teile man mit an die Strecke bringen darf oder welche nicht. Den neuen Flügel hatte man ursprünglich schon am letzten Testtag in Monza ausprobieren wollen, er wurde jedoch nicht rechtzeitig fertig: "Ich denke, dass ein Teil der Situation mit unserem Bild steht etwas zu tun hat."

Obwohl der neue Heckflügel auch nicht beim kommenden Heimrennen in Fuji zum Einsatz kommen wird, hofft man, dort wieder an die alten Leistungen anknüpfen zu können. Hierzu müsse man jedoch jenes Fenster treffen, in dem die Reifen funktionieren.

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total Business Club

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!