Startseite Menü

24h Spa: BMW auf der provisorischen Pole-Position

Maxime Martin/Augusto Farfus/Dirk Werner erobern die provisorische Pole-Position der 24 Stunden von Spa-Francorchamps - Drama für zwei Ferrari-Teams

(Motorsport-Total.com) - BMW hat die provisorische Pole-Position der 24 Stunden von Spa-Francorchamps erobert. Die Bestzeit von Maxime Martin/Augusto Farfus/Dirk Werner im Z4 GT3 mit der Startnummer 45 des Teams Marc VDS aus dem ersten Zeittraining hatte auch im Nacht-Qualifying am Donnerstagabend Bestand. Das BMW-Team geht damit am Freitag in der Superpole (ab 16:10 Uhr), in der die Top 20 des Qualifyings in Einzelzeitfahren die besten Startplätze ausfahren, als letzter Starter auf die Strecke.

Augusto Farfus, Maxime Martin, Marco Werner

Farfus, Martin und Werner waren im Zeittraining die Schnellsten Zoom

Aufgrund der Dunkelheit und der auf unter 15 Grad Celsius sinkenden Temperaturen verbesserten im zweistündigen Nacht-Qualifying nur wenige Teams ihre Zeit. So behaupteten auch der WRT-Audi #1, der Kessel-Ferrari #11 als Bester der Pro-Am-Wertung, der Phoenix-Audi #5, der nach einem Unfall von Christopher Mies in ersten Qualifying wieder repariert werden konnte, sowie der Leonard-Aston-Martin #32 die Plätze zwei bis fünf.

Innerhalb der Top 10 gelang es lediglich Frank Stippler, den WRT-Audi #2 auf Position sechs zu verbessern. Den beiden McLaren 650 S GT3 des Teams Van Ryan gelang im Nachtqualifying der Sprung unter die Top 20. Bei zwei Ferrari-Teams spielten sich hingegen kleine Dramen ab.


Fotos: 24 Stunden von Spa-Francorchamps, Training & Qualifying


Die AF-Corse-Mannschaft #47 verpasset den Einzug in die Top 20, nachdem Ginamaria Bruni im ersten Qualifying ursprünglich die drittschnellste Zeit gefahren war. Da der Italiener jedoch mehrfach die Track Limits missachtet hatte, wurde seine beste Rundenzeit gestrichen. So reichte es für seine Mannschaft letztlich nur für Rang 22. Noch knapper scheiterten die Teamkollegen im Ferrari mit der Startnummer 52. Sie verpassten um eine Tausendstelsekunde den Sprung unter die besten 20.

Top 20 des Qualifyings:
01. Martin/Farfus/Werner - BMW Z4 GT3 - 2:18:397 Minuten
02. Vanthoor/Winkelhock/Rast - Audi R8 LMS - 2:18.406
03. Piccini/Lyone/Broniszewski/Bonacini - Ferrari 458 Italia - 2:18.528
04. Mamerow/Mies/Thiim - Audi R8 LMS - 2:18.574
05. Mücke/Onslow-Cole/Leonard/Meadows - Aston Martin Vantage GT3 - 2:18.590
06. Stippler/Müller/Ortelli - Audi R8 LMS - 2:18.608
07. Lotterer/Fässler/Rockenfeller - Audi R8 LMS - 2:18.720
08. Haupt/Al-Faisal/Buurman - Mercedes SLS AMG GT3 - 2:18.883
09. Schneider/Engel/Morley/Johnston - Mercedes SLS AMG GT3 - 2:18.896
10. Palttala/Luhr/Catsburg - BMW Z4 GT3 - 2:18.906
11. Van Gisbergen/Bell/Estre - McLaren 650 S GT3 - 2:18.938
12. Senna/Quaife-Hobbs/Parente - McLaren 650 S GT3 - 2:18.944
13. Zanardi/Glock/Spengler - BMW Z4 GT3 - 2:18.955
14. Primat/Abril/Parisy - Bentley Continental GT3 - 2:18.975
15. Dusseldrop/Juncadella/Bastian - Mercedes SLS AMG GT3 - 2:19.056
16. Buhk/Soulet/Soucek - Bentley Continental GT3 - 2:19.060
17. Sims/Moddell/McCaig/Bryant - BMW Z4 GT3 - 2:19.083
18. Cameron/Griffin/Guedes/Rigon - Ferrari 458 Italia - 2:19.108
19. Smith/Kane/Meyrick - Bentley Continental GT3 - 2:19.140
20. Dermont/Hassid/Perera/Beche - BMW Z4 GT3 - 2:19.195

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
11.08. 14:00
Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen
11.08. 14:30
Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen
12.08. 11:45
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
12.08. 15:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
12.08. 20:45

Folgen Sie uns!