powered by Motorsport.com
  • 01.12.2022 · 12:42

  • von Stefan Leichsenring

VW ID. Golf: Kommt der Elektro-Golf ab 2027 oder 2028 zurück?

Da der ID.3 fast exakt gleich lang ist wie der Golf, wurde er oft als Nachfolger des e-Golf verstanden - Doch er ist höher, argumentiert Schäfer

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Den VW Golf (jetzt Volkswagen Golf Gebrauchtwagen kaufen) VII gab es von 2014 bis Ende 2020 auch mit Elektroantrieb. Etwa zur gleichen Zeit startete der rein elektrische VW ID.3, und er wurde oft als Nachfolger des e-Golf verstanden. Doch der Elektro-Golf könnte unter dem Namen VW ID. Golf zurückkommen.

VW Golf TGI (2021)

VW Golf TGI (2021) Zoom

"Wir haben ikonische Markennamen, Golf und GTI. Es wäre verrückt, sie sterben zu lassen und sie aus der Hand zu geben. Wir bleiben bei der ID-Logik, aber ikonische Modelle werden einen Namen tragen," sagte VW-Markenchef Thomas Schäfer gegenüber Autocar. Nicht alle ID-Modelle müssten eine Zahl im Namen tragen, erklärte der Manager, und nannte den ID. Buzz als Beispiel. So könnte VW künftig einmal einen "ID. Golf" haben, so Schäfer.

Ein Nachfolger des VW ID.3 wäre das Auto aber nicht; diese beiden Modelle könnten nebeneinander existieren. "Der ID.3 war nie ein Golf-Nachfolger, er ist eher ein Golf Plus." Der 1,58 Meter hohe Golf Plus war eine Van-artige Variante des VW Golf.

Vermutung Autocar: ID. Golf reiht sich zwischen ID.2 und ID.3 ein

Der VW ID.3 ist mit 1,56 Metern in der Tat deutlich höher als der maximal 1,48 Meter hohe VW Golf VIII. Was die Länge angeht, so liegen der ID.3 (4,26 Meter) und der Golf VIII (4,28 Meter) jedoch ziemlich gleichauf.

Der aktuelle VW Golf VIII wird seit Ende 2019 angeboten. Demnach wäre ein Nachfolger etwa für 2027 oder 2028 zu erwarten. Ob aber auf den Golf VIII überhaupt noch ein Golf IX (oder Golf 9) folgt, ist bislang offen. Schließlich sollen 2030 schon 70 Prozent der VW-Verkäufe rein elektrisch angetrieben werden. Ein 2027 startender Verbrenner-Golf ergäbe da wohl wenig Sinn, ein reines Elektromodell aber vielleicht schon.

Autocar vermutet, ein VW ID. Golf würde sich zwischen dem VW ID.2 (den es angeblich als Kleinwagen und als Kleinwagen-SUV geben wird und der 2025 starten soll) und dem VW ID.3 einordnen. Wegen des Startdatums würde der Wagen eher auf der neuen Scalable Systems Platform (SSP) basieren, die wohl ab 2026 den Modularen Elektro-Baukasten (MEB) ersetzt.

Wenn es bei VW neben "Zahlenmodellen" wie ID.2 bis ID.6 in Zukunft auch immer mehr "Namensmodelle" geben wird, wie sich mit dem ID. Buzz und dem 2023 startenden ID. Aero andeutet, könnte das bei der Kundschaft schnell Verwirrung stiften.

Mehr zu den Elektro-Plänen von VW:

VW plant SUV auf Basis des ID.3, das ID.3 X heißen könnte
VW ID. Aero als Erlkönig erwischt - mitsamt dem Cockpit

Unser Titelbild zeigt den aktuellen VW Golf VIII.

Quelle: Autocar

Neueste Kommentare