powered by Motorsport.com
Startseite Menü

VW Golf 8 GTI, GTI TCR, GTD, R offiziell für 2020 bestätigt

Volkswagen hat bestätigt, dass 2020 gleich vier Performance-Versionen des neuen Golf 8 kommen werden: Neben dem GTI, GTI TCR und R auch ein starker GTD

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Volkswagen hat angekündigt, die großen Geschütze schon relativ früh im Lebenszyklus des neuen Golf 8 aufzufahren. Gleich vier Performance-Varianten sollen im Laufe des Jahres 2020 auf den Markt kommen.

Über den GTI und den neuen Golf R wissen wir schon etwas länger Bescheid, etwas überraschend ist aber, dass auch ein Rennstrecken-optimierter GTI TCR im nächsten Jahr aufschlagen soll. Fast noch interessanter: Der Sport-Diesel GTD wird ebenfalls in der neuen Generation weiterleben. Das zeigt, dass VW selbst nach all dem Schlammassel noch eine Schwäche für den Selbstzünder hat.  

Der Plan, 2020 gleich mit einem Hot-Hatch-Quartett an den Start zu gehen, wurde in der offiziellen Pressemitteilung zum neuen Golf VIII bekannt gemacht: "Im Laufe des nächsten Jahres werden die eigenständigen Modelle Golf GTI, GTI TCR, GTD und Golf R folgen." Das ist alles, was die Wolfsburger bisher zu diesem Thema zu sagen haben. Wir hoffen, dass man sich durchringen kann, den GTD und den R auch wieder als Kombi-Version Variant anzubieten, weil einige Leute einfach mehr Platz brauchen und die Sport-Kombis zudem unglaublich cool aussehen. 

R-Version mit mehr als 300 PS

In der gleichen Pressemeldung erwähnt VW immerhin noch, dass die stärkste Variante mehr als 300 PS haben wird. Besonders überraschend ist das freilich nicht, denn schon jetzt kommt der allradgetriebene Golf R ja auf die 300 Pferde. Auch der neue R wird wieder einen 2,0-Liter-Turbo-Vierzylinder erhalten. Jost Capito, Chef von VWs Performance-Division, sagte bereits vor einigen Monaten, dass der Flaggschiff-Golf "fantastisch" sein werde und an der Leistungsschraube gedreht würde, ohne jedoch weiter ins Detail zu gehen, was das in Zahlen bedeutet.

VW Golf 8

VW Golf 8 Zoom

Er sagte ebenfalls, dass ein Drfitmode wie im Ford Focus RS oder im neuen Mercedes-AMG A 45 nicht auf der Agenda stünde. Genauso wenig sei eine Hinterachslenkung geplant.

Immer wieder gab es auch Gerüchte über einen noch schärferen Golf R Plus mit um die 380 bis 400 PS, aber noch ist nichts offiziell. Das Golf R400 Concept von 2015 sollte eigentlich mit mehr als 400 PS in Serie gehen, aber aus bekannten (Diesel-Skandal-) Gründen ist das nie passiert. Ein möglicher Prototyp eines potenziellen R420 wurde noch vor gar nicht all zu langer Zeit am Nürburgring erwischt, aber letztlich entschied man sich gegen eine Serienfertigung. 

GTE kommt als Plug-in-Hybrid

Wie beim Golf R wird auch beim neuen GTI mit einer Leistungssteigerung gerechnet. Der Zweiliter-Turbo-Benziner könnte im normalen Modell auf 250 PS kommen, der GTI TCR dürfte wohl wieder um die 290 PS leisten. Letzterer wird wohl keine Sonderedition mehr sein, sondern fest ins Modellprogramm aufgenommen und den bisherigen GTI Performance ersetzen.

Was den neuen GTD betrifft, ist noch relativ wenig bekannt. Den Antrieb übernimmt laut VW ein "Performance TDI". Dessen Leistung kennen wir noch nicht, relativ wahrscheinlich liegt sie aber bei um die 190 PS. Der Golf 7 GTD hatte einen 2,0-Liter-TDI mit 184 PS und 380 Nm. 

Für den ein oder anderen hat VW ja bereits bei der offiziellen Golf 8-Präsentation gestern eine Performance-Variante enthüllt. Es handelt sich um den neuen Golf GTE Plug-in-Hybrid, dessen 1,4-Liter-Benziner und ein Elektromotor auf eine Systemleistung von 245 PS kommen. Er wird sicher keine Rekorde auf der Nordschleife aufstellen, aber er dürfte eine willkommene Alternative für alle sein, die keinen GTD wollen. 

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Twitter