powered by Motorsport.com
  • 28.06.2021 · 15:48

  • von Roland Hildebrandt

VW Caddy PanAmericana (2021): Alles zur Neuauflage

VW erweitert das Modellangebot beim aktuellen Caddy: Jetzt gibt es den Hochdach-Kombi auch als rustikaleren PanAmericana - Wir haben alle Infos

(Motorsport-Total.com/Motor1) - "PanAmericana" - die Route von Alaska nach Feuerland lässt Globetrotter und solche, die es werden wollen, weltweit träumen von automobiler Reiselust und Freiheit: Beim ab sofort erhältlichen, neuen VW Caddy PanAmericana gehören die offroad-artigen Beplankungen an Radläufen und Seitenschwellern sowie die schwarzen Zusatzleisten an den Türen zu seinen augenfälligsten äußeren Designelementen.

VW Caddy Panamericana (2021) Zoom

Hinzu gesellen sich genarbte Stoßfänger, vorn wie hinten mit Unterfahrschutz. Und er erweitert in der fünften Caddy-Generation auch die PanAmericana-Reihe endgültig zur Modell-Familie. Denn er ergänzt nun den bekannten Transporter 6.1 PanAmericana.

Mit dem Caddy PanAmericana ist ab sofort - ausschließlich für die kurzen Radstände des Caddy Cargo und der Pkw-Variante auf Basis des Caddy Life - bestellbar und erhältlich. Insgesamt bis zu 19 verfügbare Fahrerassistenzsysteme (FAS) sind verfügbar. Serienmäßige LED-Leuchten vorne und hinten sowie lasierte 17-Zoll-Leichtmetall-Räder ergänzen die Optik des neuen Caddy. Innen stößt man auf silbern durchgefärbten Einsätze in den seitlichen Türleisten.

VW Caddy Panamericana (2021)

VW Caddy Panamericana (2021) Zoom

Der Schriftzug "PanAmericana" taucht in Verlängerung der Schiebetürschiene sowie an den zur Wahl stehenden Heckflügeltüren oder an der Heckklappe sowie am Kühlergrill des Caddy und Caddy Cargo auf. Der Caddy-Schriftzug am Heck entfällt dafür. So wird der PanAmericana im Auftritt wie im Erscheinungsbild ein eigenständiges Mitglied der neuen Caddy-Familie.

Highlights im Interieur des Pkw-Modells auf Basis des Caddy Life sind etwa die neuen Sitzbezüge "Pinestripe", das serienmäßige kleine Lederpaket für Multifunktions-Lederlenkrad, Schaltstulpe sowie eine Pedalerie und Fußablage in Aluminiumoptik.

Dazu kommen die schon erwähnte Türverkleidung mit Inserts plus eine Mittelkonsole analog der höheren Caddy-Ausstattung "Style", Einstiegsleisten vorn, silbern mit Schriftzug, dem Lenkrad mit Lenkradspange, dem Schriftzug PanAmericana sowie serienmäßig Fußmatten - vorne und hinten.


Fotostrecke: VW Caddy Panamericana (2021)

Der neue Caddy PanAmericana ist ausschließlich mit kurzem Radstand als Pkw oder Cargo, wahlweise mit 84 kW starkem TSI-Benziner oder TDI-Turbodiesel mit 75 oder 90 kW Leistung erhältlich, motorabhängig dann rein frontgetrieben mit 6-Gang-Schalt- oder mit 7-Gang-DSG-Automatikgetriebe sowie als 4MOTION-Allradler mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe.

Alle Motorisierungen verbrauchen laut VW kombiniert zwischen 4,5 Liter (TDI) und 5,7 Liter/100km (TSI), Das entspricht CO2-Emissionen zwischen 119 bis 133 Gramm/km (kombiniert). Alle Aggregate entsprechen der aktuellsten Abgasnorm Euro 6d-ISC-FCM.

Der Caddy PanAmericana hat antriebsabhängig bis zu 1,5 Tonnen Anhängelast, und kann als Cargo bis zu 679 Kilogramm zuladen, als Pkw ausstattungsabhängig bis zu 525 Kilo (zulässige Dachlast: 100 kg, Stützlast bis 75 kg).

Mehr von VW Nutzfahrzeuge:

VW T7 Multivan (2021): Debüt mit Hybrid und vorerst ohne Diesel
VW Caddy (2021): Neuauflage jetzt auch als Maxi und Benziner

Der Caddy PanAmericana ist in den Farblackierungen 'Candy-Weiß? oder 'Deep Black Perleffekt? erhältlich, oder auch in Metallic-Lackierungen wie 'Reflexsilber?, 'Starlight Blue? oder 'Copper Bronze?.

Die Preise starten bei 31.713,50 Euro für den VW Caddy PanAmericana in der Pkw-Version mit 1.5 TSI, 114 PS und manuellem 6-Gang-Getriebe. Bei 33.445 Euro beginnen die Diesel in Gestalt des 102-PS-Aggregats.

Neueste Kommentare