powered by Motorsport.com
  • 19.06.2022 · 12:31

  • von Anthony Karr, Übersetzung: Stefan Wagner

Verbrenner-Verbot ab 2035: Mercedes und VW-Konzern einverstanden

Zwei der größten europäischen Autobauer, Mercedes-Benz und Volkswagen, verkünden, dass sie an die Umsetzbarkeit des Plans glauben

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Letzte Woche beschloss die EU-Comission am vorgesehenen Verbot für PKW mit Verbrennungsmotor ab 2035 festzuhalten. Das neue Gesetz - das später im Jahr noch in den einzelnen EU-Mitgliedsstaaten diskutiert werden muss - provozierte Reaktionen von Europas größten Volkswirtschaften.

Beginn der Serienproduktion des VW ID. Buzz in Hannover (2. Juni 2022)

Beginn der Serienproduktion des VW ID. Buzz in Hannover (2. Juni 2022) Zoom

Es gab Stimmen aus Deutschland und Frankreich, die bemängelten, der Plan wäre zu ambitioniert und teuer und würde einen gewaltigen negativen Einfluss auf die Industrie haben.

Auf der anderen Seite betonten mit Mercedes-Benz und Volkswagen ausgerechnet zwei der größten Autobauer des Kontinents, dass sie den Plan für umsetzbar halten.

Die erste Reaktion kam aus Wolfsburg. Dort drückte man seine Unterstützung für das Verbrenner-Verbot ab Mitte des nächsten Jahrzehnts aus. Die EU-Strategie zur Dekarbonisierung sei "ambitioniert, aber umsetzbar", sagte Volkswagen und ergänzte, dass der Wandel hin zur elektrischen Mobilität "unumkehrbar" sei.

Mercedes will sogar schon 2030 voll elektrisch sein

VW sagte zudem, dass "dies der einzige, ökologisch, technologisch und wirtschaftlich vernünftige Weg ist, Verbrennungsmotoren so schnell wie möglich zu ersetzen", wie Automotive News berichtet.


Fotostrecke: Verbrenner-Verbot ab 2035: Mercedes und VW-Konzern einverstanden

Aus dem Mercedes-Hauptquartier in Stuttgart gab es ebenfalls unterstützende Worte zum vorgeschlagenen Aus für Neuwagen mit Verbrennungsmotor. Dort ging man sogar noch einen Schritt weiter und verkündete, man könne dieses Ziel früher erreichen als es das neue Gesetz vorschreiben würde.

"Ab 2030 sind wir bereit, komplett elektrisch zu sein, wo immer es die Marktgegebenheiten zulassen", erklärte Eckart von Klaeden, seines Zeichens Leiter External Relations bei Mercedes, gegenüber DPA. "Die Entscheidung nimmt die Gesetzgeber in die Pflicht, die sicherstellen müssen, dass die nötige Infrastruktur vorhanden ist."

Mehr zur Verbannung des Verbrenners

EU-Parlament stimmt für Verbrenner-Verbot ab 2035
EU-Kommission beschließt Verbrenner-Ende im Jahr 2035

Volkswagen und Mercedes sind nicht die einzigen Autobauer, die das Verbot unterstützen. Ford, Stellantis und Jaguar zählen ebenfalls zu den Herstellern, die das Ende des Verbrennungsmotors in Europa ab 2035 unterstützen.

Bevor das Gesetz in Kraft treten kann, muss es allerdings noch von allen 27 EU-Staaten unterzeichnet werden. Große Volkswirtschaften wie Deutschland, Frankreich und Italien sind gegen den Entwurf in seiner aktuellen Form. Das könnte die Sache mindestens kompliziert machen.

Quelle: Automotive News

Anzeige

Auto & Bike-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Auto & Bike-Newsletter von Motorsport-Total.com!