powered by Motorsport.com
  • 04.12.2021 · 13:17

  • von Roland Hildebrandt

Toyota GR Yaris H2: Kraftzwerg mit Wasserstoff

Dieser Prototyp eines Toyota GR Yaris tankt Wasserstoff: Jedoch nicht für eine Brennstoffzelle, sondern zur direkten Verbrennung im Motor

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Da sage keiner, Toyota wäre nicht für Überraschungen gut. Im Rahmen einer großen Präsentation zeigten die Japaner heute nicht nur ihre Europa-Neuheiten wie den GR 86 oder den Corolla Cross, sondern auch einen GR Yaris mit Wasserstoff alias GR Yaris H2. Moment, jener Giftzwerg mit 261 PS, den wir alle so lieben?

Toyota GR Yaris H2 Zoom

Exakt. Allerdings nicht mit der Brennstoffzelle des Mirai. Ähnlich wie vor vielen Jahren der Mazda RX-8 verbrennt der GR Yaris H2 den besonderen Treibstoff direkt. Der Wasserstofftreibstoff, die Treibstofftanks und der Betankungsprozess des Versuchsfahrzeugs sind die gleichen wie im Mirai.

Während sich die Technologie des Wasserstoffverbrennungsmotors noch in der frühen Phase der konzeptionellen Entwicklung und Erprobung befindet, die 2017 begann, und noch nicht für die Vermarktung bereit ist, liefert der experimentelle wasserstoffbetriebene Corolla Sport von Toyota bei Motorsportveranstaltungen in Japan bereits eine hohe Leistung bei nahezu null Auspuffemissionen.

Der mit Wasserstoff betriebene experimentelle GR Yaris und der Corolla Sport sind beide mit dem gleichen 1,6-Liter-Reihen-Dreizylinder-Turbomotor G16E-GTS ausgestattet, der auch im GR Yaris zu finden ist, jedoch mit einem modifizierten Kraftstoffversorgungs- und Einspritzsystem für den Einsatz von Wasserstoff als Kraftstoff.


Fotostrecke: Toyota GR Yaris H2 mit Wasserstoff-Verbrenner

Der experimentelle wasserstoffbetriebene Corolla Sport nimmt bereits seit Mai dieses Jahres an der Super Taikyu Rennserie in Japan unter dem ROOKIE Racing Arm von Toyota GAZOO Racing teil, wo das Team die Herausforderung angenommen hat, den experimentellen Wasserstoffverbrennungsmotor unter den harten Bedingungen des Motorsports zu testen.

"Wir haben den ersten Schritt getan, um mit unserem wasserstoffbetriebenen Motor zu konkurrieren und ihn mit der Einstellung zu entwickeln, die Herausforderung anzunehmen. Ich stelle mir vor, dass die Dinge in 10 Jahren ein wenig anders aussehen werden, und ich hoffe, dass die Menschen zurückblicken und sehen werden, wie wir die Herausforderung mit Positivität angenommen und jeden Moment genossen haben." - Akio Toyoda, Präsident der Toyota Motor Corporation

Wasserstoff verbrennt schneller als Benzin, was zu einem guten Ansprechverhalten führt und gleichzeitig eine hervorragende Umweltbilanz aufweist. Die Verbrennung von Wasserstoff ist nicht nur extrem sauber, sondern hat auch das Potenzial, Fahrspaß mit den akustischen und sensorischen Eindrücken zu vermitteln, die für Verbrennungsmotoren typisch sind.

Weitere Neuheiten von Toyota:

Toyota Aygo X (2022): Das kostet das City-SUV
Toyota bZ4X (2022): Alle Infos zum neuen Elektro-SUV

Toyota hat seine Anstrengungen zur Erreichung der Kohlenstoffneutralität verstärkt, indem es beispielsweise die Nutzung von Wasserstoff durch die Verbreitung von FCEVs und zahlreichen anderen brennstoffzellenbetriebenen Produkten fördern will. Durch die weitere Verfeinerung seiner Wasserstoffmotor-Technologien durch den Motorsport will Toyota die Verwirklichung einer noch besseren wasserstoffbasierten Gesellschaft anstreben.

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt