powered by Motorsport.com
  • 04.12.2020 · 10:13

  • von Anthony Karr, Übersetzung: Roland Hildebrandt

Nächster Mazda 2 wird in Europa wohl ein umgebadgter Toyota Yaris sein

Der Kleinwagen mit Mazda-Logo wird neben dem Yaris in Nordfrankreich gebaut und ersetzt den seit 2014 angebotenen Mazda 2

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Mazda befindet sich derzeit in einer Art Lücke und hat bis in die ersten Monate des Jahres 2022 keine Pläne für größere Neuvorstellungen. Zu diesem Zeitpunkt werden wir wahrscheinlich eine neue Generation des Mazda 2 sehen, zumindest für den europäischen Markt. Aber halten Sie nicht den Atem an für ein komplett neues Fahrzeug.

Einem neuen Bericht von Autocar zufolge wird der japanische Autohersteller eine umgebadgte und leicht modifizierte Version des neuen Toyota Yaris in dessen Euro-Spezifikation auf den Markt bringen. Der Bericht befasst sich mit dem Mazda 2 für Europa und basiert auf einer kürzlich erfolgten Präsentation der Mazda-Finanzergebnisse.

Die Publikation zitiert das offizielle Dokument mit der Erwähnung eines "OEM-gelieferten Modells auf der Basis des Yaris THS [Toyota Hybrid System]", das innerhalb der nächsten zwei Jahre auf den Markt kommen soll. Die Schräghecklimousine mit Mazda-Logo wird gemeinsam mit dem Yaris in Nordfrankreich gebaut werden und den aktuellen Mazda 2 ersetzen, der seit 2014 ohne elektrifizierte Motoren auf dem Markt ist.

Toyota Yaris (2020)

Toyota Yaris (2020) Zoom

Die Zusammenarbeit wird Mazda dabei helfen, die strengeren CO2-Normen der EU zu erfüllen und zusätzliche Strafen zu vermeiden. Zudem spart sie Entwicklungskosten.

Im übrigen gab es bereits schon mal einen Toyota Yaris alias Mazda 2, jedoch andersherum: Ab 2016 wurde das Mazda 2 Stufenheck in den USA zum Scion, später zum Toyota Yaris. Und zwischen 2019 und 2020 beerbte das Mazda 2 Steilheck in den Staaten den Yaris, während Europa einen neuen Yaris bekam.

Toyota Yaris (2020) US-Modell auf Basis Mazda 2

Toyota Yaris (2020) US-Modell auf Basis Mazda 2 Zoom

"Als eine der Multi-Solution-Maßnahmen sind wir zu dem Schluss gekommen, dass das THS die optimale Lösung ist, um den Bedürfnissen und Anforderungen jeder Region gerecht zu werden", heißt es in einer offiziellen Erklärung von Mazda gegenüber Autocar.

"Diese Zusammenarbeit ist das Ergebnis von Diskussionen auf der Grundlage unserer Partnerschaftspolitik von Toyota und Mazda, die darauf abzielt, die Geschäftsressourcen beider Unternehmen effizient zu nutzen und gleichzeitig die Marke und die Unabhängigkeit des Managements des jeweils anderen zu respektieren.", heißt es weiter.

Einige Dinge sind hier erwähnenswert. Zum einen bezweifeln wir stark, dass der Skyactiv-X-Benzinmotor von Mazda im neuen 2 angeboten werden wird. Zum anderen wird es sehr interessant sein zu sehen, ob Mazda eine Version des neuen GR Yaris respektive Yaris Cross bekommen wird. Leider ist die Antwort in beiden Fällen höchstwahrscheinlich negativ.

Quelle: Autocar

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige