powered by Motorsport.com

Nächster BMW 7er kommt als Studie auf die IAA nach München

BMW entwickelt derzeit die nächste Generation der 7er-Limousine, die auf der IAA in München als Designstudie vorgestellt werden soll

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Der aktuelle BMW 7er hat für das Modelljahr 2020 ein umfangreiches Facelift erhalten, aber der Unterbau von BMWs Flaggschiff-Limousine stammt eigentlich aus dem Jahr 2015. Eine komplett neue Version ist darum bereits in der Entwicklung, aber wir werden sie wahrscheinlich nicht mehr in diesem Jahr sehen. Es scheint jedoch, dass wir einen Vorgeschmack auf die kommende Generation bekommen könnten. In Form einer Designstudie.

BMW 7er

BMW 7er (2023) Zoom

Eine ungenannte Quelle, die angeblich mit BMW in Verbindung steht, sagte dies gegenüber Automotive News Europe und behauptete, dass das Konzept auf der IAA Mobility Anfang September in München erscheinen wird. In dem Bericht wird nicht gesagt, dass es sich um ein spezifisches 7er-Konzept handelt, stattdessen heißt es, dass dieses Fahrzeug Designelemente der nächsten Generation der Limousine aufweisen wird.

Das Konzept wird Berichten zufolge das erste Auto sein, das die New Class-Plattform von BMW nutzt, die in erster Linie für elektrischen Antrieb ausgelegt ist, aber auch Verbrennungs- und Hybridantriebe aufnehmen kann. Darüber hinaus soll sie auch skalierbar und anpassungsfähig für eine Reihe von Fahrzeuggrößen und -kategorien sein.

Das macht für den 7er durchaus Sinn, denn wir wissen bereits, dass eine vollelektrische Version (möglicherweise als i7) kommen wird. Der Mercedes EQS braucht schließlich Gesellschaft.

Zahlreiche Erlkönigaufnahmen deuten auf eine evolutionäre Annäherung an das Design des i4 hin, wobei die Zeichen gleichzeitig in Richtung eines großen Kühlergrills ähnlich dem der 4er-Serie zeigen.


Fotostrecke: Nächster BMW 7er kommt als Studie auf die IAA nach München

Wir haben auch Kameras an dem Prototypen gesehen, die in die Kotflügel eingebettet sind und wahrscheinlich für die Überwachung des toten Winkels oder teilautonomes Fahren gedacht sind. Aber zu diesem Zeitpunkt ist ein Großteil des Autos noch gut unter mehreren Schichten Tarnung verborgen.

Gerüchte besagen außerdem, dass der neue und dann fertige 7er Ende 2022 debütieren wird und dann im Modelljahr 2023 zu den Händlern rollt. Noch eine lange Zeit. Aber unsere letzten Erlkönigfotos zeigen immer noch ein frühes Testfahrzeug mit unfertigen Leuchten und unpassenden Rädern, sodass ein Debüt sicherlich nicht so bald zu erwarten ist. Und sollte BMW tatsächlich im September ein 7er-ähnliches Konzeptfahrzeug präsentieren, würde das gut zu einem Debüt-Zeitrahmen Ende 2022 passen.

Mehr von BMW:
BMW i7 soll rund 500 Kilometer Reichweite und etwa 500 PS bekommen
BMW i4 M Sport und Sonderedition des 7er debütieren in Schanghai

Quelle: Automotive News Europe

Neueste Kommentare

Anzeige