powered by Motorsport.com
  • 10.09.2023 17:09

  • von Stefan Wagner

Mercedes E-Klasse All-Terrain (2024) debütiert mit drei Motoren

Auf der Münchener IAA debütiert die dritte E-Klasse-Variante mit neuem Offroad-Screen und serienmäßigem Luftfahrwerk - Alle Infos

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Der Star des Sterns auf der Münchener IAA Mobility ist zweifelsfrei die Studie Concept CLA Class. Aber neben all dem neuen, kompakten Elektro-Hype wird's bei den Schwaben auch ein bisschen schmutzig. Sagen Sie Hallo zur neuen, zweiten Generation des Mercedes E-Klasse T-Modell All-Terrain.

Titel-Bild zur News: Mercedes Klasse E All-Terrain 2023

Mercedes Klasse E All-Terrain 2023 Zoom

Der wuchtigere Feldweg-Kombi erschien erstmals 2017 auf der Bildfläche, nachdem Audi mit dem A6 Allroad reüssiert hatte. Augenscheinlich hat die höhergelegte E-Klasse nicht enttäuscht, denn jetzt steht die Neuauflage X214 in den Startlöchern.

Äußerlich erkennen Sie den All-Terrain an einem eigenständigen Grill mit silbernen Streben, speziellen Stoßfängern mit Unterfahrschutz-Look, neuen Seitenschwellern und natürlich den grau matt abgesetzten Radlauf-Abdeckungen. Serie sind 8x18-Zoll-Räder mit 235/55er-Bereifung. Wer will, kriegt aber auch 19- oder 20-Zöller unter den schroffen Kombi gepackt.

Bis zu 1830 Liter Kofferraumvolumen

Was die Abmessungen betrifft, unterscheidet sich der All-Terrain lediglich in der Höhe (1.497 mm) vom normalen E-Klasse T-Modell. Gegenüber seinem Vorgänger hat er allerdings einen um 22 mm größeren Radstand und 28 mm breiter ist er obendrein. Das erhöht die Ellbogen- und Beinfreiheit im Fond. Der cW-Wert liegt bei 0,28. Das Kofferraumvolumen bei 615 bis 1.830 Litern. Beim Plug-in-Hybridmodell sind es 460-1.675 Liter.

Das bringt uns ohne Umschweife zum Motorenangebot des kernigsten E-Benz. Je einen Diesel, einen Benziner (mit bis zu 23 PS und 205 Nm Mildhybrid-Boost) und einen Plug-in-Hybrid (-Diesel) packt der Vertrieb zum Modellstart in die Preisliste. Neben dem E 220d sind das der E 450 und der E 300 de. Alle verfügen über Allradantrieb. In folgender Tabelle finden Sie die wichtigsten Leistungsdaten:

Motor: E 220 d 4Matic - E 450 4Matic - E 300 de 4Matic

Leistung: 197 PS (+23 PS) - 381 PS (+23 PS) - 313 PS

Drehmoment: 440 Nm (+205 Nm) - 500 Nm (+205 Nm) - 700 Nm

0-100 km/h: 8,1 Sekunden - 4,7 Sekunden - 6,9 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 220 km/h - 250 km/h - 213 km/h

WLTP-Verbrauch: 5,3 bis 6,0 Liter - 7,9 bis 8,7 Liter - 0,6 bis 0,9 Liter

Stromverbrauch: X - X - 22,9 bis 25,1 kWh

el. Reichweite: X - X - 85 bis 102 km

CO2-Emissionen: 139 - 157 g/km - 180 - 198 g/km - 17 - 22 g/km

Immer dabei beim All-Terrain ist eine Ein-Kammer-Luftfederung mit adaptiven Dämpfern, Niveau-Regulierung und bis zu 46 mm mehr Bodenfreiheit. Im Fahrmodus "Comfort" senkt sich das Auto bei Geschwindigkeiten über 120 km/h automatisch um 15 mm ab.

Offroadprogramm mit eigenen Offroad-Screen

Die Anhängelast beträgt unabhängig vom gewählten Antrieb 2.100 Kilo. Die Stützlast liegt bei 84 Kilogramm, weshalb auch E-Bikes aufgeladen werden dürfen.

Innen sieht auf den ersten Blick alles aus wie bei den beiden anderen Varianten der neuen E-Klasse. Das MBUX Superscreen-Infotainment ist das gleiche wie bei Limousine und T-Modell. Das gilt auch für den optionalen Beifahrer-Bildschirm.


Fotostrecke: Mercedes E-Klasse All-Terrain (2024) debütiert mit drei Motoren

Wird das Auto im Offroadprogramm bewegt, zeigen Fahrer- und Zentral-Display einen Offroad-Screen, der unter anderem einen Compass, Längen- und Breitengrade, die Schräglage des Fahrzeugs oder den Reifendruck anzeigt.

Dazu hilft (in Verbindung mit der 360-Grad-Kamera) im Offroad-Betrieb eine "transparente Motorhaube": Hier ermöglicht das Zentral-Display einen virtuellen Blick vorne unter das Fahrzeug, etwa um große Steine oder tiefe Schlaglöcher auf dem Fahrweg besser und frühzeitiger erkennen zu können.

Die dritte und finale Variante der aktuellen E-Klasse-Familie kommt im ersten Quartal 2024 auf den Markt. Zu den Preisen hat sich Mercedes noch nicht geäußert.

Neueste Kommentare