powered by Motorsport.com

Mercedes-AMG SL (2021) zeigt sich ganz offiziell als Erlkönig

Jetzt ist es amtlich: Mercedes entwickelt einen neuen SL - Der Roadster fährt offenbar unter dem Label Mercedes-AMG in die Zukunft

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Verkaufstechnisch betrachtet, ist der Mercedes SL eigentlich ein Auslaufmodell: Gerade einmal 294 Fahrzeuge wurden im gesamten Jahr 2019 in Deutschland zugelassen. Taufrisch ist die aktuelle Baureihe 231 nicht mehr, sie kam 2012 auf den Markt. Zeit für einen Nachfolger also. Aber lohnt sich das überhaupt noch?

Offenbar schon, den jetzt veröffentlicht Mercedes offizielle Erlkönigbilder, die einen neuen SL bei der Erprobung zeigen. Auf ihnen wirkt der SL deutlich kompakter und straffer als bislang. Offenbar soll er auch das Segment des kürzlich eingestellten SLK/SLC abdecken. Formale Anleihen beim Mercedes-AMG GT scheinen kein Zufall zu sein, denn die Entwicklung des neuen SL findet bei AMG statt.

Mercedes selbst drückt es wie folgt aus: "Der legendäre SL Roadster besinnt sich in seiner nächsten Generation auf seine ursprünglichen Wurzeln, die anno 1952 im Motorsport begründet lagen. Dementsprechend hat Mercedes-AMG, als die Performance- und Sportwagenmarke der Mercedes-Benz AG, den Gesamtfahrzeug-Entwicklungsauftrag für die Neuinterpretation des legendären Roadsters übernommen.

Nach umfangreichen digitalen Entwicklungsschritten, Prüfstandläufen sowie Simulator-Erprobungen geht der neue Sportwagen nun planmäßig in eine Phase umfangreicher dynamischer Fahrtests - bislang auf dem konzerneigenen Prüf- und Technologiezentrum in Immendingen - und nun teilweise auch auf öffentlichen Straßen."

Mercedes-AMG SL auf ersten offiziellen Teaser-Bildern

Mercedes-AMG SL auf ersten offiziellen Teaser-Bildern Zoom

Der typische AMG-Grill schimmert trotz der üppigen Tarnung bereits durch. Beim Verdeck gibt sich der gezeigte Erlkönig aber noch zugeknöpft. Ob es wie bislang ein Metallklappdach gibt oder ein Stoffverdeck, ist nicht erkennbar. Wir würden aber aus Gewichtsgründen auf Letzteres hoffen. Vier Endrohre deuten auf Kraft hin, womöglich den 4,0-Liter-Biturbo-V8 mit bis zu 585 PS Leistung.

Die Fortführung der SL-Reihe ist für Mercedes eine Frage der Tradition: Der 300 SL Flügeltürer ist eine Ikone der Marke, auch die "Pagode" sowie die Baureihen 107 und 129 des SL haben längst Legenden-Status erreicht.

Das plant Mercedes noch:

Mercedes-Benz S-Klasse (2021): Was bislang alles bekannt ist
Mercedes C-Klasse (2021): Erste Erlkönigbilder des Innenraums

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt