powered by Motorsport.com

Mazda plant Elektroauto: Erste Details zur Technik

Mazda wird in Tokio ein neues Elektroauto-Konzept präsentieren - Dort wird der Akku mit einem Wankelmotor kombiniert: Wir haben erste Details zur Technik.

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Das Konzept, das Mazda auf der Tokio Motor Show im Oktober 2019 präsentieren wird, eröffnet ein neues Kapitel, vielleicht nicht nur für das Unternehmen selbst: Tatsächlich wird die Marke aus Hiroshima wieder einmal eine Vision eigenwilliger, aber ausgetüftelter Technik zeigen, wie es bereits in der Vergangenheit und in jüngster Zeit der Fall war.

Man denke nur an hochverdichtete Benziner ohne Turbo oder den Skyactiv-X-Motor als Zwischending aus Benziner und Diesel. Ebenso individuell ist die Herangehensweise an Elektroautos: Während fast alle Hersteller mit immer größeren Batterien hantieren, stellt Mazda vor allem die Dimensionierung in Frage. Ihr Elektroauto soll die Anforderungen des "Rightsizing" erfüllen.

Dieses Konzept bedeutet, dass je größer eine Batterie ist, desto größer ihre Umweltauswirkungen während ihres gesamten Lebenszyklus, einschließlich ihrer Entsorgung, und dass eine kleinere Batterie aus globaler Sicht effizienter ist. Hinzu kommt natürlich auch der Aspekt des Gewichts.

Der neue Elektroantrieb, den wir vorab in einem als CX-30-Versuchsträger testen konnten, hat eine 35,5 kWh fassende Lithium-Ionen-Batterie, also rund ein Drittel der leistungsstärksten E-Autos im Umlauf (wie etwa der Audi e-tron mit 95 kWh, während ein Nissan Leaf ab 40 kWh startet) und folgt genau dieser Idee nicht nur aus Gründen der Nachhaltigkeit: Die richtigen Proportionen bringen Vorteile in Bezug auf Gewicht, Verhalten und Fahrspaß, andere Themen, bei denen Mazda ganz besondere Ideen hat.


Die Elektro-Pläne von Mazda

Fest steht zudem: Das endgültige Elektroauto wird nicht wie der CX-30 aussehen. Näheres zum Design wird sich in Tokio zeigen. Wie sich der Versuchsträger fährt, erzählt unser italienischer Kollege Alessandro Lago im Video.

Dieses Konzept, eine Vorschau sehr nahe am endgültigen Serienmodell, ist das erste Stück des Mazda-Elektrifizierungsplans, in dem die reine Elektrik sowohl das Endziel als auch die Zwischenstufe ist: Ähnlich wie beim Hyundai Ioniq gibt es ein Grundmodell mit drei Ableitungen, im Fall von Mazda einen Hybrid, einen Plug-Hybrid und ein Elektroauto mit Range Extender.

Mehr zu Mazdas Wankel-Plänen:

Mazda "träumt" von einem Wankelauto, aber "ohne Zeitrahmen"
Warum testet Mazda einen RX-8 auf dem Nürburgring?

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen