powered by Motorsport.com
  • 09.02.2022 · 14:54

  • von Roland Hildebrandt

Mazda CX-60 (2022): SUV zeigt erste Details

Mazda wird den neuen CX-60 am 8. März 2022 vorstellen: Ein Teaser zeigt den Scheinwerfer, zugleich ist ein Plug-in-Hybrid mit 300 PS bestätigt

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Bereits vor einem guten halben Jahr hat Mazda bestätigt, dass man seine SUV-Palette massiv ausbaut. Erstes Resultat ist der jüngst vorgestellte CX-50 für den US-Markt. Europa hingegen bekommt zwei Modelle namens CX-60 und CX-80. Der 60er wird am 8. März 2022 offiziell vorgestellt. Jetzt gibt es ein erstes Bild und einen Video-Schnipsel als Vorgeschmack.

2022 Mazda CX-60 PHEV Teaser Zoom

Der Mazda CX-60 ist das erste von zwei Modellen auf der neuen "Large Plattform", die in den nächsten zwei Jahren europaweit eingeführt werden. Der CX-60 wird später durch den Mazda CX-80 ergänzt, der über drei Sitzreihen und sieben Sitzplätze verfügen wird. Die beiden neuen Crossover sind die ersten Fahrzeuge mit dem neuen Mazda Plug-in-Hybridantrieb mit Skyactiv G Reihenvierzylinder-Benzinmotor und Elektromotor.

Neben diesem Antrieb halten in den neuen Modellen auch Reihensechszylinder einer komplett neuen Generation Einzug - in Europa als Skyactiv X-Benziner mit SPCCI-Verbrennung sowie in Japan und Europa als Skyactiv D-Diesel. Kombiniert werden beide mit einem Mildhybrid-System mit 48-Volt-Technik.

Nun geht Mazda noch mehr ins Detail und überrascht mit der Ankündigung eines Plug-in-Hybrid für den CX-60. Durch die Kombination eines 2,5-Liter-Reihenvierzylinder-Benzinmotors mit einem leistungsstarken Elektromotor bietet der Mazda CX-60 PHEV eine Systemleistung von über 300 PS.


Fotostrecke: Mazda CX-50 bis CX-90 SUVs angekündigt

Der geneigte Journalist fragt sich: Wie kann Mazda so schnell einen Plug-in-Hybrid aus dem Hut zaubern? Und warum gibt es den nicht schon längst etwa im Mazda 6? Des Rätsels Lösung: Der Antrieb scheint aus dem Toyota RAV4 PHEV zu kommen, dort sorgen eben jene 2,5 Liter Hubraum plus E-Motor für eine Systemleistung von 225 kW (306 PS). Besagten RAV4 gibt es übrigens auch dank Badge-Engineering als Suzuki Across.

Weitere Neuheiten von Mazda:

Offiziell: Mazda MX-30 mit Wankel startet 2022
Mazda CX-5 (2022): So kommt das nächste Facelift

Auch deswegen spricht Mazda wohl nur recht vage von "über 300 PS". Eine Zusammenarbeit mit Toyota würde nicht überraschen. So läuft der CX-50 im Toyota-Werk in Huntsville, Alabama vom Band. Und erst kürzlich machte Mazda den Toyota Yaris fast unverändert zum neuen 2 Hybrid.

Nicht auszuschließen ist also, dass der CX-80 den Toyota Highlander als Grundlage hernimmt. Immerhin: Bei den CX-Modellen achtet Mazda auf deutliche optische Eigenständigkeit. Kuriosum am Rande: 1979 zeigte Toyota eine Studie namens CX-80.

Neueste Kommentare

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige
Jetzt neues Top-Video anschauen