powered by Motorsport.com

Manhart RQ 900: 300 PS mehr und ein Widebody-Kit für den Audi RS Q8 (2020)

Der Audi RS Q8 bringt serienmäßig schon 600 PS: Doch Tuner Manhart aus Wuppertal macht daraus einfach 900 PS und nimmt sich auch des Cockpits an

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Leistung gehört für viele Petrolheads nach wie vor zu den wichtigsten Aspekten eines Fahrzeugs. Der ungebrochene Erfolg von AMG, BMW M, Audi Sport und anderen belegt dies eindrucksvoll. Der hauseigene Audi-Tuner erweiterte das Programm jüngst um den RS Q8. Doch leistungsmäßig geht da noch mehr, meint Tuner Manhart aus Wuppertal und präsentiert seinen RQ 900.

Serienmäßig bringt der 4,0-Liter-Biturbo-V8 schon 600 PS und 800 Newtonmeter. Damit wird der Allradler zum Supersportler: In 3,8 Sekunden geht es auf Tempo 100 und weiter auf bis zu 305 km/h. Wahrlich beeindruckend, doch nach der Optimierung bei Manhart Performance werden daraus 900 PS und 1.080 Nm.

Verantwortlich für das Leistungsplus von 300 PS sind insbesondere größere Turbolader. Darüber hinaus werden weitere Komponenten des Achtzylinders verbessert. So bietet Manhart für den RQ 900 eine komplette Abgasanlage an. Dabei besitzt jedoch nur der Endschalldämpfer eine TÜV-Zulassung für Deutschland, der Mittelschalldämpfer und die Downpipe sind nur für den Export vorgesehen.

Ebenfalls optimiert werden das Achtstufen-Automatikgetriebe und das Fahrwerk des RS Q8: Die Karosserie des RQ 900 ist dem Boden im Vergleich zum Serienmodell um drei Zentimeter näher. 

Passend zu dem technischen Upgrade schneidert Manhart den Q8 ein auffälliges Widebody-Karosseriekit auf den Leib. Dabei sind diverse Exterieur-Komponenten aus Carbon gefertigt, etwa die Motorhaube, die Frontspoilerlippe, die Kotflügel-Verbreiterungen und der Heckdiffusor. Dazu kommen Seitenschweller, ein Dachkantenspoiler sowie ein zweiter Spoiler unterhalb der Heckscheibe hinzu.

Mehr zum RS Q8:

Test Audi RS Q8 (2020): Überzeugt der X6 M-Gegner wirklich?
Audi RS Q8 ist das schnellste Serien-SUV auf dem Nürburgring

Auf Wunsch gibt es ferner Dekorfolien mit diversen Zierstreifen. Außerdem montiert Manhart Felgen mit den Abmessungen 10,5 x 23 Zoll und 12 x 23 Zoll. Als Finish sind Seidenmatt-Schwarz oder Gunmetal Grey Diamond erhältlich.

Last but not least bekommt der Innenraum eine komplette Ausstattung mit Leder, die bis hin zu den neuen Fußmatten reicht. Sie wird farblich passend zum Look der Karosserie abgestimmt. Auf den Bildern ist zwei verschiedene Versionen zu sehen. Insgesamt wird der RQ 900 nur zehnmal gefertigt - da ist herausragende Exklusivität garantiert. Ebenso exklusiv ist allerdings der Preis von 310.000 Euro. Das ist weitaus mehr als das Doppelte des Serienpreises von 129.500 Euro.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Auto & Bike-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Auto & Bike-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt