powered by Motorsport.com
  • 11.12.2023 14:14

  • von Manuel Lehbrink

Lancia Ypsilon (2024): Getarnter Prototyp liefert ersten Ausblick

Die Neuauflage des Lancia Ypsilon unter Stellantis wird sich die technische Basis unter anderem mit dem Opel Corsa und dem Peugeot 208 teilen

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Die Reinkarnation von Lancia hat begonnen. Nach den ersten offiziellen Teasern gibt es nun die ersten Erlkönigaufnahmen des neuen Lancia Ypsilon. Eines Kleinwagens, der gar nicht mehr so klein sein wird. Durch die neuen Plattform - es handelt sich um die CMP-Architektur des Stellantis-Konzerns - wird er auf eine Länge von etwa 4 Metern anwachsen. Aber das ist noch nicht alles, denn auch sein Aussehen wird sich verändern.

Titel-Bild zur News: Lancia Ypsilon (2024) Erlkönig

Lancia Ypsilon (2024) Erlkönig Zoom

Allerdings wird der Ypsilon nicht zum Crossover mutieren, wie im Vorfeld oft vermutet wurde. Offenbar wird das Modell eine klassischere Form behalten. Ähnlich wie seine Verwandtschaft. Der Peugeot 208 und der Opel Corsa, mit denen er sich die Mechanik und die Motoren teilen wird. Aber schauen wir uns die Fotos genauer an, die auch den Innenraum des Lancia Ypsilon zeigen.

Dank der entsprechenden Designstudie, die vor einigen Monaten gezeigt wurde, kennen wir die Umrisse des neuen Lancia Ypsilon und der restlichen Produktpalette des Unternehmens, die 2026 mit dem Flaggschiff Gamma und 2028 mit dem neuen Delta komplettiert wird. Eines der charakteristischsten Elemente wird die Wiederbelebung des klassischen Lancia-Kelches sein, von dem auf den von uns veröffentlichten Fotos jedoch keine Spur zu sehen ist.

Schuld ist die starke Tarnung, die jeden Zentimeter der Karosserie bedeckt. Die subtile Lichtsignatur an der Front wird jedoch wahrscheinlich wieder zu sehen sein, mit den horizontal angeordneten Scheinwerfern.

Am Heck finden wir ein interessantes Element. Es ist ein Hinweis, der darauf hindeutet, dass der neue Ypsilon einen Fastback-Look annehmen könnte. Wir sollten jedoch keine voreiligen Schlüsse ziehen: Tarnung kann Wunder bewirken und unter der Folie könnte sich ein falsches Element befinden. Die Rückleuchten scheinen ein kreisförmiges Design zu haben, was angesichts der Leuchtelemente des Pu+Ra HPE Concept Sinn machen würde.

Das Kreisthema wird mit einem kleinen Tisch auch im Cockpit wieder auftauchen - dem Protagonisten des ersten offiziellen Teasers. Er ist zwischen den beiden Vordersitzen platziert.

Ypsilon der erste vollelektrische Lancia

Ein Designelement. Aber nicht nur. Das Element wird als Objekthalter und Handgelenkstütze dienen, während physische Tasten unter dem Infotainment-Monitor zum Einsatz kommen, der von der neuen Software S.A.L.A. animiert wird. Ein Akronym für Sound, Air, Light und Augmented.

Der neue Ypsilon - die einzige Neuheit der Marke im kommenden Jahr - wird im Werk Saragossa produziert und ist der erste zu 100 Prozent elektrisch betriebene Lancia, der im Februar 2024 in Mailand offiziell vorgestellt werden soll. Der 156 PS starke Antrieb und die 54-kWh-Batterie werden für eine Reichweite von 400 km sorgen.


Fotostrecke: Lancia Ypsilon (2024): Getarnter Prototyp liefert ersten Ausblick

Später wird es aber auch einen 48-Volt-Hybrid-Antrieb geben. Mit 100 oder 136 PS. Genau so, wie es gerade erst im Corsa vorgestellt wurde. Ob es dann auch günstige Einstiegsversionen mit reinem Verbrenner ins Lancia-Lineup schaffen, bleibt beim Premium-Anspruch der Marke allerdings noch abzuwarten.
Aus der Vergangenheit des Herstellers:

Vergessene Studien: Lancia Dialogos (1998)

Vergessene Studien: Lancia Mizar (1974)

Neueste Kommentare