powered by Motorsport.com
  • 03.01.2023 · 10:40

  • von Stefan Leichsenring

Hyundai Ioniq 6 im Vergleich mit der Konkurrenz

Zu den interessantesten Elektro-Newcomern 2023 gehört der Hyundai Ioniq 6 - Wir vergleichen ihn mit Rivalen von Tesla, Polestar und anderen

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Anfang dieses Jahres soll der Hyundai Ioniq 6 (jetzt Hyundai Ioniq 6 Gebrauchtwagen kaufen) auf den Markt kommen. Damit startet nach dem erfolgreichen Ioniq 5 Hyundais zweites Modell auf Basis der 800-Volt-Plattform E-GMP. Nun fragen sich viele: Wie gut ist der Wagen im Vergleich mit der Konkurrenz?

Hyundai Ioniq 6 im Vergleich Zoom

Der 4,86 Meter lange Hyundai Ioniq 6 ist offenbar ein Viertürer mit kleinem Kofferraumdeckel, kein Fünftürer à la Ioniq 5. Um das endgültig beurteilen zu können, fehlt uns zwar noch ein Bild mit geöffnetem Kofferraum, aber die horizontalen Fugen in den C-Säulen lassen darauf schließen, dass die Heckscheibe nicht mit nach oben schwingt. Allerdings könnte die Öffnung auch so recht groß ausfallen.

Hyundai Ioniq 6 Basisversion im Wettbewerbsvergleich

Die interessantesten Versionen des Ioniq 6 sind für uns die beiden Hecktriebler, denn der eine ist besonders sparsam und der andere besonders reichweitenstark. Der Allradler hat zwar mit 239 kW eine relativ hohe Antriebsleistung, aber an Leistung fehlt es nur bei den wenigsten E-Autos.

Beginnen wir mit der Basisversion, die zwar nur 111 kW Antriebsleistung hat, aber mit ihrem niedrigen Stromverbrauch von nur 13,9 kWh/100 km brilliert. Damit braucht der Wagen nicht mal eine Kilowattstunde mehr als der Rekordhalter Fiat 500 Elektro (13,0 kWh/100 km). Die Reichweite des Einstiegsmodells liegt wegen des relativ kleinen Akkus (53 kWh netto) allerdings bei relativ bescheidenen 429 km.

Der Preis für die Grundversion liegt bei knapp 44.000 Euro. Ähnlich günstige Viertürer gibt es derzeit auf dem Markt nicht, daher haben wir Fünftürer mit großer Klappe für unseren Vergleich herangezogen. Aber auch hier fällt es schwer, ähnlich große Modelle für unter 44.000 Euro zu finden. Wegen des ähnlichen Preises haben wir sogar den 60 Zentimeter kürzeren VW ID.3 einbezogen. Unsere Fahrzeug-Auswahl ist nach absteigender Länge geordnet; bessere Werte sind wie immer gefettet:


Fotostrecke: Hyundai Ioniq 6 im Vergleich mit der Konkurrenz

Grafische Vergleichstabelle bei Inside EVs Deutschland

Hyundai Ioniq 6 Basis:
Karosserie: 4-Türer
Länge: 4,86 m
Kofferraum: 401 Liter
Antrieb: RWD mit 111 kW
0-100 km/h: 8,8 Sek.
Spitze: 185 km/h
WLTP-Verbrauch: 13,9 kWh
WLTP-Reichweite: 429 km
DC-Ladezeit: 18 min (10-80%)
Basispreis: 43.900 Euro

Kia EV6 125 kW RWD:
Karosserie: 5-Türer
Länge: 4,68 m
Kofferraum: 490-1.300 Liter
Antrieb: RWD mit 125 kW
0-100 km/h: 8,5 Sek.
Spitze: 185 km/h
WLTP-Verbrauch: 16,6 kWh
WLTP-Reichweite: 445-478 km
DC-Ladezeit: 18 min (10-80%)
Basispreis: 46.990 Euro

Nissan Leaf 59 kWh:
Karosserie: 5-Türer
Länge: 4,49 m
Kofferraum: 435 Liter, Maximalwert nicht bekannt
Antrieb: FWD mit 160 kW
0-100 km/h: 6,9 Sek.
Spitze: 157 km/h
WLTP-Verbrauch: 18,5 kWh
WLTP-Reichweite: 385 km
DC-Ladezeit: k.A. (50 kW CHAdeMO)
Basispreis: 41.100 Euro

MG 4 Electric Comfort:
Karosserie: 5-Türer
Länge: 4,29 m
Kofferraum: 363-1.177 Liter
Antrieb: RWD mit 150 kW
0-100 km/h: 7,9 Sek.
Spitze: 160 km/h
WLTP-Verbrauch: 16,0 kWh
WLTP-Reichweite: 450 km
DC-Ladezeit: 35 min (10-80%)
Basispreis: 35.990 Euro

VW ID.3 Pro Life (2. Generation):
Karosserie: 5-Türer
Länge: 4,26 m
Kofferraum: 385-1.267 Liter
Antrieb: RWD mit 150 kW
0-100 km/h: 7,3 Sek.
Spitze: 160 km/h
WLTP-Verbrauch: 15,3 kWh
WLTP-Reichweite: 426 km
DC-Ladezeit: 35 min (5-80%)
Basispreis: 43.995 Euro

Wie zu sehen, zeichnet sich der Einstiegs-Ioniq-6 vor allem durch den niedrigen Stromverbrauch, die extrem kurze Ladezeit und die große Höchstgeschwindigkeit aus. Außerdem ist er zumindest für die Größe sehr günstig: Er ist nicht teurer als der viel kleinere ID.3.

Das Manko des Ioniq 6 ist das geringe Kofferraumvolumen von nur 401 Liter. Ob man die Rücksitze umklappen kann, blieb bislang offen. Auch wenn das möglich ist, ist die Frage, ob man viel davon hat - einen Bürostuhl etwa wird man kaum durch die kleine Klappe zwängen können. Selbst kleine Autos wie der ID.3 oder der MG4 Electric dürften da deutlich praktischer sein. Preislich ist der MG4 Electric Comfort sehr interessant, Reichweiten-König in dieser Übersicht ist der Kia EV6 in der Basisversion.

Hyundai Ioniq 6 168 RWD im Wettbewerbsvergleich

Wer viel Reichweite braucht, für den ist beim Hyundai Ioniq 6 die 168 kW starke RWD-Version die richtige Wahl: Durch die große 77-kWh-Batterie sind hier 614 km möglich. Der Preis liegt bei inklusive des obligatorischen Dynamiq-Pakets bei 54.000 Euro. Damit kommen hier auch andere Rivalen in Betracht. Günstiger sind der Polestar 2 in der Version Long Range Single Motor und der Kia EV6 mit der gleichen Motorisierung. Teurer sind die Einstiegsversionen des Tesla Model 3 (das ebenfalls ein Viertürer mit kleinem Kofferraumdeckel ist) und des BMW i4.

Grafische Vergleichstabelle bei Inside EVs Deutschland

Hyundai Ioniq 6 168 kW RWD
Karosserie: 4-Türer
Länge: 4,86 m
Kofferraum: 401 Liter
Antrieb: RWD mit 168 kW
0-100 km/h: 7,4 Sek.
Spitze: 185 km/h
WLTP-Verbrauch: 14,3-16,0 kWh
WLTP-Reichweite: 545-614 km
DC-Ladezeit: 18 min (10-80%)
Basispreis: 54.000 Euro

BMW i4 eDrive35
Karosserie: 5-Türer
Länge: 4,78 m
Kofferraum: 470-1.290 Liter
Antrieb: RWD mit 210 kW
0-100 km/h: 6,0 Sek.
Spitze: 190 km/h
WLTP-Verbrauch: 15,8-18,7 kWh
WLTP-Reichweite: 406-483 km
DC-Ladezeit: 32 min (0-80%)
Basispreis: 56.500 Euro

Tesla Model 3 RWD
Karosserie: 4-Türer
Länge: 4,69 m
Kofferraum: 425 Liter
Antrieb: RWD mit 208 kW
0-100 km/h: 6,1 Sek.
Spitze: 225 km/h
WLTP-Verbrauch: k.A.
WLTP-Reichweite: 491 km
DC-Ladezeit: k.A.
Basispreis: 57.245 Euro

Kia EV6 168 kW RWD
Karosserie: 5-Türer
Länge: 4,68 m
Kofferraum: 490-1.300 Liter
Antrieb: RWD mit 168 kW
0-100 km/h: 7,3 Sek.
Spitze: 185 km/h
WLTP-Verbrauch: 16,5-17,2 kWh
WLTP-Reichweite: 504-528 km
DC-Ladezeit: 18 min (10-80%)
Basispreis: 50.990 Euro

Polestar 2 Long Range Single Motor
Karosserie: 5-Türer
Länge: 4,61 m
Kofferraum: 405-1.095 Liter
Antrieb: FWD mit 170 kW
0-100 km/h: 7,4 Sek.
Spitze: 160 km/h
WLTP-Verbrauch: k.A.
WLTP-Reichweite: 515-551 km
DC-Ladezeit: 35 min (10-80%)
Basispreis: 48.318 Euro

In diesem Vergleich glänzt der Ioniq 6 wieder durch die kurze Ladezeit - das 800-Volt-System ist ein Pfund, mit dem Hyundai wuchern kann. Darüber hinaus brilliert das Auto durch die große Reichweite, während der Preis ohne Berücksichtigung der Ausstattung nur im Mittelfeld liegt.

Fazit: Sparsam oder reichweitenstark, das ist hier die Frage

Insgesamt hat Hyundai mit dem Ioniq 6 den Nagel auf den Kopf getroffen, zumindest von der Papierform her. Extrem schnell laden tun beide betrachteten Versionen; die Basisversion hat dazu einen extrem niedrigen Stromverbrauch, während die Version mit der großen 77-kWh-Batterie eine hohe Reichweite bietet. Der dicke Wermutstropfen am Ioniq 6 ist für uns der kleine Kofferraumdeckel.

Mit dem VW ID.7 (alias VW ID. Aero), der demnächst vorgestellt wird, startet 2023 ein weiterer Wettbewerber. Das Auto ist ebenfalls eine strömungsgünstige Limousine, die als Designstudie 620 km Reichweite bot. Ob sie vier oder fünf Türen hat, ist noch nicht bekannt.

Mehr zum ID.7 alias ID. Aero:
VW ID. Aero als Erlkönig erwischt - mitsamt dem Cockpit
VW ID. Aero (2023) gibt Ausblick auf globale Elektro-Limousine

Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folge uns auf Twitter