powered by Motorsport.com

Der Renault 5 ist der elektrische Retro-Kleinwagen, den wir wollen

Der Renault 5 ist der unangefochtene Star des Restrukturierungsplans des französischen Autobauers - Was wir bisher über den kleinen Retro-Elektriker wissen

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Mit seinem Strategieplan "Renaulution" hat der französische Konzern heute ordentlich Staub in der automobilen Welt aufgewirbelt. Alpine wird elektrisch und kriegt die Verantwortung für alle sportlichen Modelle/Belange von Renault. Dacia wird enger mit Lada verknüpft, soll größer, cooler und auch teurer werden. Aber am meisten passiert natürlich bei der Mutter selbst. Nicht weniger als sieben vollelektrische Modelle sollen bis 2025 kommen.

Der unangefochtene Star der heutigen Präsentation ist dabei zweifelsfrei die Reinkarnation des Renault 5. Der zwischen 1972 und 1996 gebaute Kult-Kleinwagen, unter anderem bekannt als "Le Car", soll als Elektroauto widerauferstehen und mit seinem - unserer Meinung nach famosen - Retro-Design Sympathien für die leise Antriebsart wecken.

Renault nennt den neuen 5 nicht "Studie" sondern "Prototyp". Das sind gute Nachrichten, denn so steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Serienversion nicht so weit von dieser retro-tastischen Optik entfernt sein wird.

Der rote Streifen dürfte als Hommage an den Renault 5 GT Turbo gewertet werden, der zwischen 1985 und 1990 vom Band lief. Aber auch moderne Sportler wie der Mégane R.S. Trophy tragen gerne rote Akzente. Generell sieht der neue 5 aus, als hätte Renault Sport seine Finger im Spiel gehabt. Womöglich ein erster Hinweis, dass es vom elektrischen Remake auch eine Performance-Variante geben wird.

Viel mehr ist über den neuen R5 aktuell noch nicht bekannt. Immerhin sagte Renault-Chef Luca de Meo, dass er ein Elektroauto sein werde "zu einem Preis, den sich viele, viele Menschen werden leisten können".

Ebenfalls die Runde machten Gerüchte zu einer Rückkehr des Renault 4, aber die Informationslage ist zu diesem Zeitpunkt noch sehr dünn.

Bis Mitte des Jahrzehnts will der französische Autohersteller 14 "Kern-Modelle" einführen, jeweils die Hälfte davon im C- und im D-Segment. Geplant ist wohl auch eine Serienversion des Mégane eVision Concept im Jahr 2022 mit einem neuen Infotainment-System, das Google Services beinhaltet.

Zudem will der Konzern die Sub-Marke Mobilize an den Start bringen. Geplant sind vier Elektroautos - ein winziges Modell ähnlich dem Twizy, der Dacia Spring, eine neue Limousine sowie ein Lieferwagen.

Ganz schön was los bei Renault

Dacia Bigster Concept: Neues Kompakt-SUV mit sehr kantiger Optik

Neuer Renault 5 mit Elektroantrieb als Studie vorgestellt

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt