powered by Motorsport.com
  • 06.06.2022 · 15:22

  • von Roland Hildebrandt

BYD D1: Günstiger China-Klon des Volkswagen ID.3

Informationen und Fotos zum BYD D1, dem chinesischen Volkswagen ID.3, der auf den südamerikanischen Märkten angeboten wird

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Unser Kollege Julio Cesar von InsideEVs Brasilien hat uns auf die Spur des BYD D1 gebracht, eine der neuesten chinesischen Kopien bekannter Modelle. In diesem Fall hat man sich ziemlich deutlich ein deutsches Auto zum Vorbild genommen.

BYD D1, el Volkswagen ID.3 chino Zoom

Optisch erinnert der D1 nämlich frappant an den Volkswagen ID.3. Das asiatische Modell ist ebenfalls ein Elektrofahrzeug, das ursprünglich für Uber-ähnliche Transportanwendungen konzipiert wurde. Die hinteren Türen sind im Gegensatz zum ID.3 (jetzt Volkswagen ID.3 Gebrauchtwagen kaufen) wie bei einem Lieferwagen als Schiebetüre konzipiert, um den Kunden den Ein- und Ausstieg zu erleichtern.

Sicherlich erinnert dieses Auto in jeder Hinsicht an das deutsche Modell, aber der Innenraum ist anders. Der D1 verfügt über einen schwebenden zentralen Bildschirm und eine erhöhte Mittelkonsole mit einer Reihe konventioneller Bedienelemente. Und (Sorry, VW) das Cockpit wirkt deutlich edler.

371 Kilometer Reichweite

Das chinesische Fahrzeug ermöglicht es den Nutzern von Fahrdiensten, ihre Reiseoptionen über eine App zu definieren. Es ist sogar möglich, vor Fahrtantritt unter anderem die Innentemperatur zu wählen.


Fotostrecke: BYD D1: Günstiger China-Klon des Volkswagen ID.3

Wie nicht anders zu erwarten, hat der Wagen ähnliche Abmessungen wie der ID.3: 4,39 Meter Länge, 1,85 Meter Breite und 1,65 Meter Höhe, ergänzt durch einen großzügigen Radstand von 2,8 Metern, der für ein ausgezeichnetes Raumangebot sorgt.

Der Elektromotor leistet 130 PS und wird von einer Batterie mit einer Kapazität von 53 kWh gespeist, die eine Reichweite von 371 Kilometern im WLTP-Zyklus ermöglicht. Die Höchstgeschwindigkeit des D1 beträgt 130 km/h und ist elektronisch selbstlimitierend.

Mehr von BYD:

BYD baut ab sofort keine reinen Verbrenner-Autos mehr
BYD Han: Schon 150.000 Exemplare wurden produziert

Dieses einzigartige Auto wird bald auf Märkten wie Brasilien erhältlich sein. Zumindest anfangs wird er nicht für den Privatverkauf erhältlich sein, aber wenn er auf den Markt kommt, sind wir überzeugt, dass er viel billiger sein wird als der ID.3.

Was wird der nächste chinesische Klon sein, den wir entdecken? Und wäre der BYD D1 auch etwas für deutsche Kunden? Einige China-Marken wie Aiways oder MG sind mit eigenständigen Designs bereits recht erfolgreich unterwegs.

Quelle: InsideEVs Brasilien

Neueste Kommentare

Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt