powered by Motorsport.com
  • 24.09.2021 · 11:52

  • von Roland Hildebrandt

Brabus 900 Rocket Edition: Das schnellste SUV der Welt

Auf Basis des Mercedes-AMG GLE 63 hat Brabus das schnellste SUV der Welt mit Straßenzulassung verwirklicht - Der Preis ist ebenso unglaublich

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Saustark, sauschnell, sauteuer: Brabus hat nach eigenen Angaben das schnellste SUV der Welt mit Straßenzulassung auf die Räder gestellt. Auf der Monaco Yacht Show 2021 feiert der 330 km/h schnelle Brabus 900 Rocket Edition seine Weltpremiere.

Brabus 900 Rocket Edition auf Basis Mercedes-AMG GLE 63 Zoom

Das neue Supercar entsteht in einer limitierten Auflage von 25 Fahrzeugen auf Basis des Mercedes-AMG GLE 63 S 4MATIC+ Coupé. Als Kraftwerk dient ein V8-Biturbo. Durch die Erweiterung auf 4,5 Liter Hubraum und ein effizientes Hochleistungsaufladungssystem produziert dieses Triebwerk eine Spitzenleistung von 662 kW (900 PS) und ein maximales Drehmoment von 1.250 Nm, das im Auto auf 1.050 Nm begrenzt ist.

Damit katapultiert sich das exklusive SUV-Supercar in nur 3,2 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Bei 330 km/h bremst der elektronische Geschwindigkeitsbegrenzer das fünftürige Allradcoupé ein.

Brabus 900 Rocket Edition auf Basis Mercedes-AMG GLE 63

Brabus 900 Rocket Edition auf Basis Mercedes-AMG GLE 63 Zoom

Um den Achtzylindermotor von serienmäßigen 3.982 ccm auf 4.407 ccm zu erweitern, werden nicht nur die Zylinderbohrungen auf 84 Millimeter vergrößert und entsprechend dimensionierte Schmiedekolben installiert. Eine aus dem Vollen gefräste und anschließend feingewuchtete Spezialkurbelwelle mit auf 100 Millimeter verlängertem Hub und ebenfalls geschmiedete, längere Pleuel machen die Hubraumerweiterung komplett.

Nach dem Öffnen der Motorhaube gibt sich der Brabus-V8 durch die Motorabdeckung mit roten Carbon-Fasern zu erkennen. Die Treibstoffversorgung des Triebwerks erfolgt über zwei Hochdruckpumpen mit erhöhter Fördermenge und eine zusätzliche Boosterpumpe.

Unsichtbar im Motorraum verborgen sind weitere, ebenso elementare Bauteile dieses Hochleistungstriebwerks: Die beiden Serienturbos werden durch spezielle Brabus-Lader mit größerer Verdichtereinheit und modifizierten Rumpfgruppen mit verstärkter Axiallagerung ersetzt.


Fotostrecke: Brabus 900 Rocket Edition auf Basis Mercedes-AMG GLE 63

Größer dimensionierte Downpipes mit 75 Millimeter Durchmesser gehören ebenso zu diesem Motorumbau wie Metallkatalysatoren und spezielle Partikelfilter. Die Abgasseite wird durch die Edelstahl-Sportauspuffanlage mit integrierten Abgasklappen und jeweils zwei 90 Millimeter großen Titan/Carbon-Endrohren auf jeder Fahrzeugseite komplettiert. Dieses System erlaubt ein aktives Soundmanagement mit kernigem V8 Sound bei geöffnetem System oder diskretem Flüstern.

Die hauseigenen Designer entwickelten Karosseriekomponenten aus dem Hightech-Werkstoff Carbon für das GLE 63 Coupé. Sie lassen den Fastback nicht nur noch spektakulärer auftreten: Durch ihre ausgefeilte Formgebung minimiert die Frontspoilerlippe, die am unteren Teil der Schürze fixiert wird, bei hohem Tempo den Auftrieb an der Vorderachse, was die Fahrstabilität weiter optimiert.

Die seitlichen Lufteinlässe im vorderen Stoßfänger komplettieren zusammen mit dem neuen Frontgitter und den beiden RAM-Air Lufteinlässen die markante Optik. Auf der Fahrerseite gibt es im Einlass eine Spange mit Brabus-Logo. Bei Betätigung eines Türgriffs oder Annäherung des Fahrers mit der Schlüsselkarte wird die integrierte Beleuchtung des Emblems aktiviert.

Brabus 900 Rocket Edition auf Basis Mercedes-AMG GLE 63

Brabus 900 Rocket Edition auf Basis Mercedes-AMG GLE 63 Zoom

Für die Heckschürze wurden Carbon-Blenden für die seitlichen Luftauslässe und ein Diffusoreinsatz entwickelt, der die vier Endrohre der Hochleistungsauspuffanlage perfekt in Szene setzt. Der dreiteilige Heckspoiler rundet das Aerodynamik-Konzept für das GLE Coupé ab.

Die serienmäßigen Radlaufansätze an Vorder- und Hinterachse ersetzt Brabus durch Sichtcarbon-Verbreiterungen. Brabus-Leichtmetallfelgen für den GLE 63 gibt es in verschiedenen Designs und 21, 22, 23 oder 24 Zoll Durchmesser. Hier abgebildet ist die exklusivste Variante namens Monoblock Z "PLATINUM EDITION" mit 24 Zoll Durchmesser und Aero-Discs aus Sicht-Carbon.

An der Vorderachse kommt das Format 10Jx24 Räder mit 295/30 ZR 24 Hochleistungsstraßenpneus zum Einsatz. Hinten sorgen 355/25 ZR 24 Reifen auf 12Jx24 Felgen für Grip und spektakuläre Optik.

Fahrzeuge der Rocket Edition des Brabus 900 mit einer Höchstgeschwindigkeit von 330 km/h werden mit BRABUS Monoblock Y "PLATINUM EDITION" Schmiedefelgen mit 23 Zoll Durchmesser und Continental Hochleistungsreifen geliefert. Vorne werden dann zehn Zoll breite Räder mit 295/30 ZR 23 Bereifung gefahren. Auf der Hinterachse sind es 12Jx23 Felgen mit 335/30 ZR 23 Pneus.

Brabus 900 Rocket Edition auf Basis Mercedes-AMG GLE 63

Brabus 900 Rocket Edition auf Basis Mercedes-AMG GLE 63 Zoom

Zu mehr Agilität im Handling trägt zusätzlich das Steuermodul für die Luftfederung bei, das das SUV um gut 25 Millimeter tieferlegt. Damit wirkt das Allradauto nicht nur optisch aufregender, sondern erfährt durch die Absenkung des Schwerpunkts auch eine weitere Steigerung der Fahrdynamik.

Das in "Superior Grey" lackierte erste Exemplar des Brabus 900 Rocket Edition ist auch im Innenraum auf die Außenfarbe abgestimmt. Die innenausstattung wurde im zur Außenhaut passenden, grauem Leder gepolstert. Die Sitzbahnen und Innenteile der Türverkleidungen wurden millimetergenau quadratisch abgesteppt und zusätzlich perforiert.

Noch mehr krasses Tuning von Brabus:

Brabus E V12 Biturbo: Die schnellste Serien-Limo der Welt
Mercedes G-Klasse kriegt 900 PS-V12 von Brabus

Passend zu den rot lackierten Bremssätteln und den beiden, ebenfalls roten Signature Stripes im Kühlergrill wurde das Leder mit roten Biesen abgesetzt. Zusätzlich wurden alle Zierteile im Cockpit rot lasiert. In der gleichen Farbe sind Pedalerie, Türpins und die Schaltwippen am Lenkrad gehalten. Edelstahl-Einstiegsleisten mit analog zur Ambiente Beleuchtung des Innenraums beleuchtetem Logo runden das Interieur ab.

So heftig wie das Auto ist auch sein Preis: Der Brabus 900 Rocket Edition wird ab 453.489,02 Euro angeboten (Preis inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer in Deutschland).

Neueste Kommentare