powered by Motorsport.com

BMW M4 Cabriolet (2021) quasi ungetarnt erwischt

Frische Erlkönigbilder zeigen das BMW M4 Cabriolet mit nur noch sehr wenig Tarnung - Auch zum Marktstart und der Performance haben wir Neues

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Lange kann es nicht mehr dauern bis BMW das M4 Cabriolet offiziell vorstellt. Die neuesten Erlkönigbilder zeigen nämlich ein sehr grünes Auto, dass kaum noch Tarnfolie an sich dran hat.

Die Beklebung am Heckstoßfänger, der unteren Hälfte des Kofferraumdeckels und an Teilen der hinteren Kotflügel verdecken im Prinzip nichts, was wir nicht schon gesehen hätten. Und falls Sie die Farbe auch so toll finden wie wir - es handelt sich dabei um das neue Isle of Man Green, die Launchfarbe des neuen M3.

Selbigen haben wir gemeinsam mit dem neuen M4 Coupé soeben getestet und sollte die Oben-ohne-Version ähnlich gut fahren wie ihre geschlossenen Brüder, dann dürfen sich Cabrio-Fans auf eine Menge Spaß gefasst machen.

Wie die im September 2020 vorgestellte normale Variante des 4er Cabrios wird auch der offene M4 sein Stahl-Klappdach gegen ein Stoffverdeck tauschen. In diesem Fall ist es schwarz, aber wir gehen davon aus, dass es noch weitere Verdeckfarben geben wird.

Während Mercedes zuletzt bezweifelte, dass es ein weiteres C-Klasse Cabrio geben werde (aufgrund rückgängiger Cabrio-Verkaufszahlen), halten die Münchner unbeirrt an ihrer Frischluft-Mittelklasse fest.

Fahrdynamisch dürfte der neue M4 gegenüber seinem Vorgänger auch wegen des leichteren Daches und eines damit verbundenen niedrigeren Schwerpunkts profitieren. Beim normalen 4er Cabrio spart das Stoffdach gegenüber dem alten Stahl-Deckel 40 Prozent Gewicht ein.

Den Antrieb wird beim offenen M4 exklusiv die 510-PS-Variante mit 8-Gang-Automatik übernehmen. Das Ganze grundsätzlich gekoppelt an einen xDrive-Allradantrieb. Trotz eines Mehrgewichts gegenüber dem M4 Coupé von um die 150 Kilogramm sollten so bemerkenswerte Fahrleistungen möglich sein. Ein 0-100-km/h-Wert um die vier Sekunden erscheint plausibel.

Auf den Markt kommt das M4 Cabriolet im Sommer 2021. Zusammen mit den Allrad-Versionen von M3 und M4 Coupé. Der für 2022 angekündigte M3 Touring wird übrigens auch exklusiv mit Allradantrieb zu haben sein.

Vermutlich im nächsten Jahr folgt dann das neue 2er Coupé. Ob es auch davon wieder ein Cabrio geben wird, bleibt abzuwarten. Der nächste M2 wurde aber bereits als Prototyp gesichtet.

Quelle: CarPix

Was bei M3 und M4 noch so passiert

BMW M3 Touring (2022) zeigt sich auf neuen Erlkönigbildern

BMW M3 und M4 (2021) mit M Performance Parts

Neueste Kommentare

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!