powered by Motorsport.com
  • 26.02.2024 09:14

  • von Stefan Wagner

BMW M240i von G-Power ist viel stärker als ein M2

Tuner G-Power macht den BMW M240i dank Mega-Leistungssteigerung zum "M2-Killer". Insgesamt werden vier Leistungsstufen angeboten

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Immerhin 17.300 Euro trennen den BMW M240i von seinem radikaleren Performance-Bruder M2 in der Preisliste. Da kann man schon mal ins Grübeln kommen, ob es die vollwertige M-Variante wirklich braucht. Vor allem, weil der 240er ab Werk mit 374 PS und 500 Nm Drehmoment jetzt auch nicht gerade ein Chorknabe ist. Und die 86 PS, die ihm trotzdem zum M-Modell fehlen? Naja, dafür gibt's den Tuner.

Titel-Bild zur News: G-Power BMW M240i (2024)

G-Power BMW M240i (2024) Zoom

G-Power etwa. Die Bayern machen ja bekanntermaßen ziemlich verrückte Dinge mit den Fahrzeugen aus München. 660 PS im alten M2 oder 900 PS im M5 CS sind da nur zwei Beispiele. Jetzt hat man ein paar neue Schmankerl für den aktuellen M240i in petto. In gleich vier verschiedenen Leistungsstufen pimpt man den B58-Turbo-Sechszylinder. Die stärkste davon hebt den Output auf 520 PS. Damit stellt man den 460 PS starken M2 dann locker in den Schatten.

Erreicht wird das Power-Plus durch eine Kombination aus Soft- und Hardware-Anpassungen. Dazu zählen die hauseigene Performance-Software GP-520, optimierte Turbolader (GP-550), ein Ladeluft-Wasserkühler, neue Sport-Downpipes und eine Sport-Abgasanlage. Auch in dieser Top-Konfiguration soll man laut G-Power im Schnitt noch günstiger wegkommen als mit dem Erwerb eines M2.

Wer weniger Budget für die Verbesserung des Vortriebs zur Verfügung hat, wird bei G-Power aber ebenfalls bedient. Am günstigsten kommt man mit der 420-PS-Variante davon. Hier wird lediglich an der Software-Schraube gedreht. Die 450-PS-Stufe erfordert zusätzlich Sport-Downpipes sowie einen neuen Endschalldämpfer. 480 PS werden mit der kompletten Auspuffanlage und dem Ladeluft-Kühler erreicht.

Wer individueller tunen möchte: Motorsport-Downpipes, Ladedruckrohre und Sportluftfilter sind beim Veredler aus Aresing auch separat erhältlich. Hinsichtlich der Upgrade-Turbolader besteht die Wahl, sie entweder auf Basis bestehender, respektive angelieferter Lader aufbauen zu lassen oder sie als Komplettpaket samt OEM-Turbos zu erwerben.

Der M240i, den Sie hier auf den Bildern sehen, trägt darüber hinaus einen Satz G-Power Hurricane-RS-Schmiedefelgen in 19 Zoll samt 245/35er- und 255/35er-Bereifung von Michelin. Für den Innenraum bietet der Tuner eigene Autoteppiche, Carbon-Schaltwippen, zwei verschiedene Carbon-Design-Sportlenkräder und auch komplette Lederausstattungen an.


Fotostrecke: G-Power BMW M240i (2024) mit bis zu 520 PS

Auch hier geht noch deutlich mehr

BMW M3 Touring wird zum Hulk mit über 700 PS
Dieser BMW X5 M von G-Power bringt es auf 800 PS