powered by Motorsport.com

Audi RS 6 Avant (2020): So scharf ist die Neuauflage

Krasser Kombi: Im ersten Quartal 2020 bringt Audi den neuen RS 6 Avant auf den Markt - Wir haben alle Details zu Leistung und Technik

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Normalerweise sind wir Autojournalisten zu Neutralität verpflichtet. Doch als vor mir das Tuch vom neuen Audi RS 6 Avant gezogen wird, schiesst es mir spontan durch den Kopf: "Sch...e, sieht der stark aus!" Denn in Neckarsulm, dem RS-Hauptquartier, hat man pünktlich zum 25-jährigen Jubiläum der RS-Modelle nicht nur sehr viel Leistung in einen Kombi transplantiert, sondern dem RS 6 Avant eine Frontpartie im Stil des A7 verpasst. Hinzu kommen derart fette Stoßfänger, dass in deren Öffnungen locker größere Vögel nisten könnten. 

Doch lassen Sie uns dem krassen Kombi lieber sachlich nähern: Mit Ausnahme von Vordertüren, Dach und Heckklappe besteht das Exterieur ausschließlich aus RS-spezifischen Teilen. Die Karosserie des A6 Avant wurde um rund 40 Millimeter je Seite verbreitert, hinzu kommen weit ausgestellte Radhäuser. Die prallen Proportionen werden durch 22-Zoll-Räder verstärkt. Standardmäßig rollt der neue RS 6 Avant auf 21-Zoll-Aluminium-Gussrädern im 10-Speichen-Stern-Design, die mit 275/35-Bereifung bezogen sind.

Die Front des RS 6 Avant ist stark differenziert und eigenständig innerhalb der A6-Baureihe. Neben einer neuen Haube samt Powerdome übernimmt der RS 6 Avant auch die Front-Scheinwerfer aus der A7-Baureihe. Diese sind nicht nur flacher und sportlicher im Ausdruck, sondern bieten auch die Option der "RS-Matrix LED-Laser-Scheinwerfer" mit abgedunkelten Blenden als zusätzliches Alleinstellungsmerkmal des RS 6 Avant in der A6-Familie.

Die dreidimensionale Wabenstruktur innerhalb des Grills ist in Schwarz glänzend
gehalten. Der Singleframe-Rahmen sowie der quattro-Schriftzug im Stoßfänger entfallen. Unterhalb der standardmäßigen LED-Scheinwerfer öffnen sich am markant gezeichneten neuen RS-Stoßfänger seitliche Lufteinlässe, die nahezu an die Unterkante der Scheinwerfer heranreichen. Die Designer haben sich dabei an der Front des R8 orientiert. RS-typisch mündet die RS-Abgasanlage auf beiden Seiten in ovalen chromfarbenen Endrohren - wahlweise ist eine RS-Sportabgasanlage mit schwarzen Endrohren verfügbar.

Auf Motor1.com weiterlesen: Leistung, Ausstattung und mehr Eindrücke des Redakteurs. Hier weiterleiten lassen.

Die Rivalen des Audi RS 6 Avant:
Mercedes-AMG E 63 T-Modell (2020): Facelift mit neuer Front-/Heckpartie erwischt
BMWs 625 PS starker M5 Competition im Test

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt