powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Audi RS 5 Sportback (2019): Preis steht fest

Audi bringt den RS 5 Sportback jetzt endlich auch nach Europa. Wir haben alle Infos, technische Daten und auch die Preise.

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Bereits vor einem knappen Jahr, auf der New York Auto Show im März 2018,  zeigte Audi allen Nordamerikanern den RS 5 Sportback, das jüngste Geschwisterlein des Audi RS 5 und RS 4 Avant quasi. Dort kann man den schneidigsten Mittelklasse-RS auch schon seit einem guten halben Jahr fahren. Falls Sie das immer als extrem ungerecht empfunden haben sollten, so werden Sie jetzt von Ihren Leiden erlöst. Ja, es gibt den RS 5 Sportback jetzt endlich auch bei uns.

Sie kriegen Ihre ultraschnelle Audi-Mittelklasse künftig also als fünftürigen Kombi, als zweitüriges Coupé und als fünftüriges Limousinen-Coupé. Hoffentlich raucht Ihr Hirn nicht ab, wenn Sie beim Händler stehen und einfach nicht wissen, für welchen Sie sich entscheiden sollen.

Der Vorteil für alle Nostalgiker ist: Näher als mit diesem Modell werden Sie einer RS 4 Limousine nicht kommen. Wenn Sie also immer noch dem hervorragenden RS 4 B7 hinterher trauern - hier kommt Ihr Trostpflaster. Ein extrem attraktives Trostpflaster wohlgemerkt, denn die Sportback-Karosse schmeichelt dem Auge ja schon ohne die mächtigen RS-Schürzen, die 15 Millimeter breiteren Radhäuser, die gewaltigen Räder (19 oder 20 Zoll) und die ovalen XXL-Auspufftröten. Ist das ganze Zeug dabei, wird es definitiv nicht schlechter. Vor allem nicht im gezeigten Sonoma Grün.

Motor

Unter der Haube gibt es - wenig überraschend - das, was wir schon vom RS 5 und RS 4 Avant kennen: Einen sehr motiviert anreißenden 2,9-Liter-Biturbo-V6 mit 450 PS und 600 Newtonmeter Drehmoment. Der verteilt seine Kraft via Achtgang-Automatik auf alle vier Räder. Und zwar im Verhältnis 40:60. Tritt irgendwo Schlupf auf, kann das Drehmoment aber auch variabler aufgeteilt werden. Bis zu 85 Prozent nach vorne und bis zu 70 Prozent nach hinten.

Von 0-100 km/h geht es offiziell in 3,9 Sekunden. Wer RS 5 oder RS 4 mal durchgemessen hat, weiß aber, dass dieser Wert eher konservativ gewählt ist. Aus unserer Erfahrung sei gesagt: So ein RS 5 geht auch gerne mal in 3,6 Sekunden auf Landstraßentempo. Die Höchstgeschwindigkeit liegt übrigens bei 250 km/h. Optional sind auch 280 Sachen drin.

Wie man den neuen RS 5 Sportback noch von den schwächeren Sportbacks unterscheiden kann? Nun, er liegt bahnbrechende sieben Millimeter tiefer als der S5. Und er kommt gegen Aufpreis mit RS-Sportfahrwerk, Keramikbremse oder Dynamiklenkung mit RS-Abstimmung. Mit 1.840 Kilo ist auch der stärkste Sportback kein Leichtgewicht, aber auf einer feuchten Straße dürfte er Mercedes-AMG C 63 und BMW M3 trotzdem ganz schön einheizen.

Marktstart und Preis

Der RS 5 Sportback ist ab sofort bestellbar und kommt laut Audi "Mitte 2019" auf den Markt. Die Preise starten bei 82.700 Euro. Damit kostet er exakt so viel wie das RS 5 Coupé und ist 2.000 Euro teurer als der RS 4 Avant.

So finden wir die anderen A5 Sportbacks
Test Audi A5 Sportback g-tron
Das bessere Coupé?

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Das neueste von Motor1.com

Hyundai N Roadster: Rendering eines MX-5-Jägers
Hyundai N Roadster: Rendering eines MX-5-Jägers

Bestätigt: Der BMW 3er GT muss sterben
Bestätigt: Der BMW 3er GT muss sterben

Neuer BMW 1er offiziell für 2019er Marktstart bestätigt
Neuer BMW 1er offiziell für 2019er Marktstart bestätigt

Die Pariser Polizei setzt auf Elektro-VW
Die Pariser Polizei setzt auf Elektro-VW

Nissan Juke (2019) Erlkönig wirkt so schräg wie der Vorgänger
Nissan Juke (2019) Erlkönig wirkt so schräg wie der Vorgänger

Koenigsegg Jesko schon vor Ende des Genfer Autosalons ausverkauft
Koenigsegg Jesko schon vor Ende des Genfer Autosalons ausverkauft

Auto & Bike-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Auto & Bike-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Aktuelle Bildergalerien

Genfer Autosalon 2019: Tops und Flops
Genfer Autosalon 2019: Tops und Flops

So gut sehen teure Autos als absolute Basisversionen aus
So gut sehen teure Autos als absolute Basisversionen aus

Opel: Alle neuen Autos bis 2020
Opel: Alle neuen Autos bis 2020

Die faszinierendsten Elektro-Supersportwagen
Die faszinierendsten Elektro-Supersportwagen

Neue SUVs 2019/2020
Neue SUVs 2019/2020

Suzuki Jimny 2019: Die verrücktesten Tuningprojekte
Suzuki Jimny 2019: Die verrücktesten Tuningprojekte

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Konstrukteur (m/w/d) Passiven Fahrzeugsicherheit
Konstrukteur (m/w/d) Passiven Fahrzeugsicherheit

Begeisterung für Details, hochmoderne Technologien und immer die Verbesserung im Blick: Bei EDAG wird aus durchdachter Technik die pure Emotion. Als unabhängiger Entwickler ...

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche GT Magazin
07.04. 22:30
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
07.04. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
21.04. 21:00
Motorsport - Porsche GT Magazin
21.04. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.04. 22:00