powered by Motorsport.com

OAK vermeldet ersten US-Kunden: Conquest fährt ALMS

Das Conquest-Team steigt 2012 in die Prototypen-Szene ein und setzt einen OAK-Pescarolo in der LMP2-Klasse der ALMS ein - Fahrer und Motor noch offen

(Motorsport-Total.com) - Das Conquest-Team von Eric Bachelart, bis dato in der IndyCar-Serie unterwegs, erweitert sich zur Saison 2012 um eine Abteilung für die Prototypen-Szene. In Kooperation mit Onroak Automotive - so der neue Name der Konstruktionsabteilung von OAK - setzt das Team einen der umgebauten OAK-Pescarolo in der LMP2-Klasse der American-Le-Mans-Series (ALMS) ein. Conquest fungiert dabei als offizieller Importeur der OAK-Boliden in den USA.

Der umgebaute OAK-Pescarolo rennt 2012 erstmals in den USA

"Wir sind hocherfreut, eine Partnerschaft zwischen Conquest Endurance, OAK Racing und Onroak Automotive bekanntgeben zu dürfen", lässt Teamchef Bachelart verlauten. "Die OAK-Pescarolos haben in Europa ihre Klasse bereits unter Beweis gestellt. Wir können es kaum erwarten, ihre Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit in Amerika zu demonstrieren und sind überzeugt, dass dieses Auto in der ALMS-Saison 2012 und darüber hinaus das Chassis der Wahl sein wird."

OAK-Boss Jacques Nicolet zeigt sich ebenfalls erfreut über den Deal und sieht darin die einmalige Chance, seine Firma jenseits des Atlantiks zu etablieren: "Neben seiner europäischen Herkunft kann Eric viele erfolgreiche Jahre als Teamchef im amerikanischen Motorsport vorweisen", so der Franzose mit Blick auf die lange IndyCar-Tradition des Belgiers, der im Anschluss an seine eigene Rennfahrerkarriere in der Saison 2002 erstmals als Teamchef bei den IndyCars auftauchte.

Laut Nicolet verspricht die Partnerschaft seit dem ersten gemeinsamen Treffen sehr viel. Nachdem der OAK-Pescarolo vor wenigen Tagen in Sebring erstmals mit einem Judd-Motor auf die Strecke ging, sollen im Januar weitere Testfahrten folgen. Dann wird ein Nissan-Triebwerk im Heck des Boliden seinen Dienst verrichten. Mit welchem Aggregat Conquest 2012 antreten wird, ist derzeit ebenso noch offen wie die Frage nach den Piloten des Teams.

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total Business Club

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!