Startseite Menü

WEC verzichtet ab sofort auf Grid-Girls

In der Langstrecken-Weltmeisterschaft wird es in dieser Saison keine Grid-Girls mehr geben - Für WEC-Chef Neveu "ein Phänomen der Vergangenheit"

(Motorsport-Total.com) - Am Sonntag, den 12. April, wird mit den 6 Stunden von Silverstone die Saison 2015 der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) eingeläutet. Als Aufgalopp für das erste von insgesamt acht Saisonrennen fand am Donnerstag im Stadtzentrum von London eine Präsentation mit diversen WEC-Fahrzeugen statt. Zahlreiche Protagonisten der Szene waren vor Ort und standen den ebenso zahlreich anwesenden Fans und Medienvertretern Rede und Antwort.

Grid-Girl der WEC in Sao Paulo 2014

Das WEC-Saisonfinale 2014 in Sao Paulo markierte den Abschied von den Grid-Girls Zoom

Dabei verriet WEC-Chef Gerard Neveu, dass man ab sofort auf Grid-Girls verzichten werde. Optisch ansprechende Damen, die Sonnenschirme oder Tafeln mit den Startpositionen halten, wird man in der WEC ab sofort vergeblich suchen.

"Beginnend mit dem Rennen in Silverstone am nächsten Wochenende wird es anders als in der Vergangenheit keine Grid-Girls mehr geben. Für mich ist das ein Phänomen, das der Vergangenheit angehört", wird Neveu von der Nachrichtenagentur 'Reuters' zitiert. Die Begründung des WEC-Chefs lautet: "Die Rolle der Frau ist inzwischen eine andere."

¿pbbt|1||2015-04-03||||Girlspb¿Das Konzept der WEC im Zusammenhang mit der Rennvorbereitung sei mittlerweile ein anderes. "In der Startaufstellung wird es jede Menge Unterhaltung geben. Ein DJ wird auflegen und die Show wird weiterhin in der Startaufstellung beginnen. Unterm Strich sind aber die Fahrzeuge und die Fahrer die Stars", erklärt Neveu.

Für die 6 Stunden von Silverstone werden die Fahrzeuge in Form des alten Le-Mans-Starts diagonal gegenüber der Boxenmauer aufgestellt. Dabei handelt es freilich nur um eine zeremonielle Maßnahme. Der Start selbst wird wie gewohnt fliegend erfolgen. Der klassische Le-Mans-Start als offizieller Rennbeginn wurde schon vor vielen Jahren aufgrund von Sicherheitsbedenken abgeschafft.

Wie der Verzicht auf Grid-Girls von den Fans aufgenommen wird, bleibt abzuwarten. Toyota-Werksfahrer Anthony Davidson, seines Zeichens amtierender WEC-Champion, begrüßt die Maßnahme. "Ich habe schon oft mit meiner Frau über dieses Thema gesprochen und wir sind beide der Ansicht, dass es ziemlich rückständig ist", spricht der Brite gegenüber 'Reuters' auf die jahrzehntelange Grid-Girl-Tradition, die in anderen Rennserien weiterhin fester Bestandteil ist.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
03.02. 21:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
03.02. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
15.02. 21:00

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Neueste Diskussions-Themen