Startseite Menü

WEC-Kalender 2017 mit Monza veröffentlicht

Die Kalender der Langstrecken-Weltmeisterschaft 2017 weist erstmals das Autodromo Nazionale Monza auf, aber nicht als Rennen - Austin bleibt vorerst drin

(Motorsport-Total.com) - Die Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) wird in ihrer sechsten Saison dieselben neun Austragungsorte besuchen wie 2016. Die spektakulärste Änderung im Kalender betrifft einen Termin, bevor die WEC-Saison 2017 startet: Das Autodromo Nazionale Monza ist erstmals Austragungsort des offiziellen Saisonvortests (Prolog). Die Highspeedstrecke löst damit den Paul Ricard HTTT in Le Castellet ab. Die weiteren Termine orientieren sich stark an denen von 2016. (Zum Kalender)

Start

Der WEC-Kalender 2017 orientiert sich an demjenigen von 2016 Zoom

"Die Möglichkeit, unsere Saison in Monza zu starten, wird die Teilnehmer, Fans und Medienvertreter gleichermaßen zufriedenstellen", sagt WEC-Chef Gerard Neveu. "Wir hoffen, dass unser Kalender die Erwartungen unserer Partner und Teilnehmer erfüllt und ökonomisch wie auch logistisch Sinn macht. Und auch, dass sie mit den zahlreichen Events an jedem Austragungsort zusammenpasst."

Der WEC-Tross stattet am 24. und 25. März dem Autodromo Nazionale Monza seinen Besuch für die Testfahrten ab. Die LMP1-Teams haben diese Strecke gerne genutzt, um ihre Le-Mans-Aerodynamik zu testen. Ob auf der neuen Variante wie bei jenen Privattests die erste Schikane ausgelassen werden kann, muss aber noch eruiert werden. Denn offizielle Termine dürfen nur auf Streckenvarianten stattfinden, die von der FIA abgenommen sind. Aus diesem Grund musste die WEC am Nürburgring 2016 auf die engere Schikane ausweichen.

Kalender nach Schema F

Der Rest des Kalenders ist größtenteils ein Abziehbild des diesjährigen: Los geht die Saison Mitte April in Silverstone, bevor Spa-Francorchamps Anfang Mai und der Saisonhöhepunkt in Le Mans Mitte Juni anstehen. Der Nürburgring rückt im Juli eine Woche nach vorn, in Mexiko wird neuerdings sonntags gefahren. Der Circuit of the Americas ist weiterhin im Kalender am 16. September aufgeführt. Dieses Rennen hatte am meisten gewackelt, nachdem sich die IMSA SportsCar Championship vom Lone Star Le Mans zurückgezogen hat. Die drei asiatischen Termine am Ende der Saison bleiben allesamt bei ihren Terminen.


Mit 360 km/h durch die Curva Grande

"Wir sind sehr zufrieden, dieses Maß an Kontinuität in unseren bisherigen fünf Jahren der WEC zu halten", sagt ACO-Präsident Pierre Fillon. "Unser 2017er-Kalender baut auf der Tradition der Langstreckenrennen rund um den Globus auf. Die 24 Stunden von Le Mans muss man niemandem mehr beibringen, aber wir wissen, dass die Zuschauerzahlen in Ländern wie Mexiko nur steigen können, wenn das dortige Interesse an der WEC wächst und die diesjährigen Zuschauer nächstes Jahr ihre Freunde mitbringen."

Die WEC wird 2017 mit der Formel V8 3.5 bei den Rennen von Silverstone, Spa, Nürburgring, Mexiko, Fuji und Bahrain über ein spektakuläres Rahmenprogramm verfügen. Ob, und wenn ja, mit welchen Rennserien man am Austin-Wochenende zusammenspannt, steht noch nicht fest. Der Kalender muss noch vom World Motor Sport Council (WMSC) abgesegnet werden, was aber eine Formalie darstellt.

Terminkalender der WEC 2017

24./25. März: Prolog Monza
16. April: Silverstone
6. Mai: Spa-Francorchamps
17./18. Juni: 24 Stunden von Le Mans
16. Juli: Nürburgring
3. September: Mexiko-Stadt
16. September: Austin
15. Oktober: Fuji
5. November: Schanghai
18. November: Bahrain

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
11.01. 20:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Kfz Mechaniker (m/w) / Racing Motorrad
Kfz Mechaniker (m/w) / Racing Motorrad

Als größter Motorrad-Vertragshändler zwischen Köln und Frankfurt ist MCA mit inzwischen drei Standorten in Altendiez, Diez und Limburg an der Lahn verkehrsgünstig in ...

Motorsport-Total Business Club

Neueste Diskussions-Themen