powered by Motorsport.com

Nico Menzel widerspricht Schnitzelalm-Darstellung: War kein Abschuss

Nico Menzel widerspricht der Darstellung von Günter Aberer, er habe bei den 24h Nürburgring das Fahrzeug "abgeschossen" - Die Sache sei längst geklärt gewesen

(Motorsport-Total.com) - "Der Vorwurf, jemanden bei 260 km/h abgeschossen zu haben, ist faktisch falsch." Nico Menzel ist nach dem Artikel über die momentan angespannte Stimmung in der Nürburgring-Langstrecken-Serie (NLS) auf 'Motorsport-Total.com' zugekommen.

Nico Menzel fhlt sich von Günter Aberer ins falsche Licht gerückt

Nico Menzel fühlt sich von Günter Aberer ins falsche Licht gerückt Zoom

Er sei in Ausführungen von Schnitzelalm-Teammanager Günter Aberer (nicht zu verwechseln mit Teamchef Thomas Angerer) falsch dargestellt worden. Aberer hatte sich über einen Vorfall mit Kim-Luis Schramm geärgert, der mit einem Toyota GT86 im Streckenabschnitt Kesselchen zusammengestoßen war.

Anschließend erwähnte er, dass eines seiner Autos bereits von Nico Menzel beim 24-Stunden-Rennen "abgeschossen" worden sei. Menzel widerspricht dieser Darstellung bei 'Motorsport-Total.com' vehement.

Das Statement von Nico Menzel im Wortlaut

"Da ich ein Verfechter der Kommunikation des Miteinanders und nicht Übereinanders bin, äußere ich mich im Normalfall zu solchen Diskussionen nicht in den Medien, muss aber in diesem Fall den schweren Vorwürfen gegenüber meiner Person klar widersprechen."

"Nachdem es beim 24-Stunden-Rennen nachts eine Berührung im Bereich Antoniusbuche gegeben hatte, habe ich sofort nach dem Beenden meines Stints mit dem beteiligten Fahrer des Schnitzelalm Teams gesprochen."


24h Nurburgring: Race - Highlights

Die Highlights von der 50. Ausgabe des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring

"Wir waren und sind uns beide einig, dass es sich hier um einen skurrilen, sehr unglücklichen Rennunfall handelt, was daraufhin auch so an das Team weitergegeben wurde. Die Geschichte war sportlich, fair erledigt."

"Der Vorwurf, jemanden bei 260 km/h abgeschossen zu haben, ist faktisch falsch. Ich habe Verständnis für die schwierige finanzielle Situation und die einhergehenden Emotionen eines Teams nach einem solchen Schaden, wenngleich der Hergang stark unterschieden werden sollte."

"Es entstehen Unfälle durch Fahrfehler und übermotiviertem Verhalten, die vermeidbar sind und auch geahndet werden müssen - auf der anderen Seite aber auch, wie in diesem Fall, die klassischen Rennunfälle, in denen einige unglückliche Faktoren zusammenkommen."

"Zu den Fahrern mit dem erstgenannten Verhalten, zähle ich mich definitiv nicht. Jeder, der mich kennt, weiß um meine faire Gangart und mein stets offenes Ohr, um Dinge zu besprechen, zu verbessern und aus der Welt zu schaffen. Dies hätte auch für diese Situation gegolten."

Neueste Kommentare

ADAC GT MASTERS

ADAC GT Masters Livestream

Nächstes Event

Sachsenring

23. - 25. September

Qualifying 1 Sa. 09:20 Uhr
Rennen 1 LIVE bei NITRO Sa. 12:30 Uhr
Qualifying 2 So. 09:20 Uhr
Rennen 2 LIVE bei NITRO So. 12:30 Uhr

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige