powered by Motorsport.com

24h Qualifiers zählen 2024 zur NLS

Die Annäherung von Nürburgring-Langstrecken-Serie und ADAC läuft: Die 24h Qualifiers zählen 2024 zur NLS - Offenbar Termineinigung mit dem Nürburgring

(Motorsport-Total.com) - Die Nürburgring-Langstrecken-Serie (NLS) löst ihr Terminproblem mit Hilfe des ADAC Nordrhein. Die 24h-Qualifiers zählen künftig als Wertungslauf zur NLS. Damit erfolgt ein weiterer Schritt der Annäherung zwischen dem NLS-Veranstalter VLN und dem ADAC in Opposition zum Nürburgring-Besitzer NR Holding.

Titel-Bild zur News: Die Aufnahme der 24h Qualifiers in die VLN ist der nächste Schachzug im Nürburgring-Machtpoker

Die Aufnahme der 24h Qualifiers in die VLN ist der nächste Schachzug im Nürburgring-Machtpoker Zoom

Die 24h Qualifiers bestehen aus zwei einzelnen Rennen, womit der NLS-Kalender auf mindestens acht Termine anwächst. Informationen von Motorsport-Total.com zufolge haben sich VLN und Nürburgring in dieser Woche auf eine Terminvergabe geeinigt.

Die Aufnahme der Qualifiers in die VLN bringt für beide Seiten Vorteile. Die VLN erhält zwei weitere Rennen quasi zum Nulltarif, der ADAC Nordrhein wertet die beiden Qualifikationsrennen, die in der Vergangenheit mit zweistelligen Starterzahlen über die Bühne gingen, deutlich auf.

Die Pressemitteilung des ADAC Nordrhein macht aus der Annäherung zur VLN kein Geheimnis. Bereits in der Einleitung heißt es: "Die am Nürburgring engagierten Regionalclubs des ADAC nehmen die zahlreichen, von den Teilnehmern in den vergangenen Wochen formulierten Sorgen und Bedenken ernst." Gemeint sind die sechs ADAC-Clubs innerhalb der VLN Sport.

Weiter heißt es, dass die VLN und der ADAC Nordrhein als Veranstalter des 24-Stunden-Rennens noch enger kooperieren werden. Damit ist, wie von Motorsport-Total.com seit Wochen prognostiziert, genau der Fall eingetreten, der sich für den Nürburgring-Eigentümer NR Holding als Bumerang erweist.

Was der Schritt bedeutet

Statt die NLS unter die eigenen Fittiche zu nehmen, rückt die Rennserie nun näher an den ADAC heran. Die sportpolitische Landschaft wird dadurch weiter gespalten: Die NLS wechselt immer mehr ins ADAC-Lager, während der Nürburgring versucht, mit dem AvD eine Allianz gegen den ADAC aufzubauen. Die Nürburgring-Endurance-Serie (NES) könnte dabei nur der Anfang sein.

Weiter heißt es: "Sollte sich durch einen konstruktiven Austausch mit dem Nürburgring weitere Verbesserungen ergeben, so steht die VLN für Gespräche sicherlich unverändert zur Verfügung." An dieser Stelle der Pressemitteilung spricht der ADAC also tatsächlich für die VLN.

Konkret heißt das aber auch, dass der ADAC ein Scheitern der NES für möglich hält. Das könnte bedeuten, dass die Qualifiers als Teil der NLS eine einmalige Sache bleiben könnten, wenn sich Nürburgring und VLN für die Zukunft einigen. Andererseits: Sollte das nicht der Fall sein, ist nicht auszuschließen, dass das 24-Stunden-Rennen in Zukunft wieder Teil der VLN wird, wie es in den Jahren 1986 bis 1988 der Fall gewesen ist.

Die neue Situation wird auch innerhalb der VLN zu großen Umwälzungen führen. Die Zeiten, in denen jeweils ein Club ein Rennen ausgerichtet hat, sind vorbei. Veranstalter des 24h-Rennens bleibt der ADAC Nordrhein.


Fotostrecke: Streit um Langstreckensport am Nürburgring: Die Gemengelage erklärt

Das bedeutet, dass die VLN die Verteilung der Einnahmen und Kompetenzen neu regeln muss. Angesichts der Tatsache, dass die VLN noch vor wenigen Monaten um ihr Überleben gekämpft hat, sicherlich eine akzeptable Situation.

Die drei DMV-Vereine in der VLN werden in der Pressemitteilung nicht erwähnt. Wie es hier weitergeht, bleibt abzuwarten.

Ebenfalls abzuwarten bleibt, wie die neue Terminsituation von den Teams angenommen wird. Während der "Mittelbau", die großen Teams Mathol, Adrenalin, Sorg, Black Falcon und so weiter, an möglichst vielen Rennen interessiert sind, haben einige kleinere Teams gegenüber Motorsport-Total.com bereits angedeutet, dass sechs Termine eigentlich genug wären.

Ob die 24h Qualifiers als Teil der NLS ein Erfolg werden, bleibt also noch abzuwarten. Ebenfalls interessant: Die Pressemitteilung erwähnt NLS in keinem Wort. Die erwartete Rückumbenennung der Rennserie in VLN steht also unmittelbar bevor.

Neueste Kommentare

ADAC GT MASTERS LIVE

ADAC GT Masters im TV

Nächstes Event

Oschersleben

26. - 28. April

Qualifying 1 Sa. 09:15 Uhr
Rennen 1 Sa. 15:15 Uhr
Qualifying 2 So. 09:15 Uhr
Rennen 2 So. 15:15 Uhr

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt