Startseite Menü

Heidfeld: "Kubica ein guter Referenzpunkt"

(Motorsport-Total.com) - Nick Heidfeld hat nach seinen starken Auftritten in Silverstone und Hockenheim beim zurückliegenden Grand Prix in Ungarn einen Rückfall erlitten. Der Mönchengladbacher kommt mit der aktuellen Version des BMW Sauber F1.08 nicht so zurecht, wie es Teamkollege Robert Kubica immer wieder schafft. "Ich habe in dieser Saison oft das Problem, dass ich nicht alles aus dem Auto herausholen kann."

"Es ist aber sehr hilfreich, wenn man die Daten hat und weiß, dass Robert damit gut klar kommt. Es ist natürlich auch schön zu sehen, dass ich im Rennen ähnlich schnell bin wie er. Ich würde sagen, dass er im Moment ein guter Referenzpunkt ist", sagte Heidfeld mit Blick auf den Abstand zum jungen Teamkollegen.

Piola Watches

ANZEIGE
Piola Watches Collection

Aktuelles Top-Video

Aktuelle Bildergalerien

Präsentation Renault R.S.18
Präsentation Renault R.S.18

Alle Renault-Präsentationen seit 2002
Alle Renault-Präsentationen seit 2002

Präsentation Sauber C37
Präsentation Sauber C37

Die denkwürdigsten Formel-1-Testdesigns
Die denkwürdigsten Formel-1-Testdesigns

Roll-out Red Bull RB14
Roll-out Red Bull RB14

Präsentation Red Bull RB14
Präsentation Red Bull RB14

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Motorsport-Manager-App