Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
ANZEIGE
Mobiles Portal

Motorsport gibt es auch mobil!

Im mobilen Portal von Motorsport-Total.com finden Sie kostenlos (zzgl. Nutzungsgebühr für mobiles Internet Ihres Providers) aktuelle News, Bildergalerien, Ergebnisse und Hintergrundinformationen zur Formel 1, DTM und zum Motorrad-Sport.
Kostenlos: Link zum Portal per SMS
Im Handy-Simulator anschauen
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Motorsport-Marktplatz
Paoli DP 4000 bias new on stock
Preis auf Anfrag
Paoli DP 4000 bias new on stock - auf lager DP4000 Bias new.
rechts und links,3000nm bei 20bar
Die aktuelle Umfrage

Die Formel diskutiert über 1.000-PS-Motoren. Gefällt Ihnen diese Idee?

Ja, das wäre ein tolles Aushängeschild für die Königsklasse!
Nur, wenn die Autos auch wieder schwieriger zu fahren wären.
Kommt darauf an, ob sich auch der Sound verbessert.
Mir egal, 1.000 PS sind nur eine Zahl.
Auf keinen Fall! Rennautos sind keine Quartettkarten!
Sie sind hier: Home > Formel 1 > Newsübersicht > Business

Formel 1 bleibt bis 2021 am Hungaroring

Kleine Facelifting-Maßnahmen, Trennung vom Titelsponsor und ein neuer Vertrag: Der Ungarn-Grand-Prix steht vor einer Einigung mit Bernie Ecclestone

Start in Budapest 2012
Der Grand Prix von Ungarn zählt zu den beliebteren Stationen der Saison
© xpb.cc

(Motorsport-Total.com) - Trotz der wirtschaftlichen und politischen Turbulenzen in Ungarn ist es den Organisatoren gelungen, mit Formel-1-Chefpromoter Bernie Ecclestone eine Vertragsverlängerung auszuhandeln. Das neue Abkommen, das den Grand Prix auf dem Hungaroring in der Nähe von Budapest bis 2021 sicherstellt, soll laut Informationen von 'MotorsportCsatorna' am 28. Juli von Ecclestone und Organisator Peter Gerstl unterzeichnet werden.

Der aktuelle Vertrag der Ungarn wäre noch bis 2016 gelaufen. Die vorzeitige Verlängerung ist an Bedingungen geknüpft, die möglichst frühzeitig umgesetzt werden sollen. So ist nach dem Grand Prix am letzten Juli-Wochenende geplant, das Asphaltband neu aufzutragen und die Einzäunung bei Start und Ziel nach IndyCar-Vorbild zu verbessern, und im Medienzentrum soll es eine neue Klimaanlage sowie modernere Fernseher geben.

ANZEIGE

Indes läuft der Vertrag des Ungarn-Grand-Prix mit dem bisherigen Titelsponsor Eni aus. Das bedeutet, dass die Fahrer in Zukunft wieder die traditionellen Herend-Porzellanvasen bekommen, wenn sie das Rennen in den Top 3 beenden.

2013 findet der Grand Prix von Ungarn am 28. Juli statt. Anschließend geht die Formel 1 für vier Wochen in die Sommerpause.

Artikeloptionen
Artikel bewerten