powered by Motorsport.com

Auslieferung im April: Porsche bestätigt Verzögerung bei LMDh-Kunden

Die LMDh-Kundenteams von Porsche werden die ersten Saisonrennen der WEC und IMSA verpassen: Fahrzeuge werden erst im April ausgeliefert

(Motorsport-Total.com) - Die Auslieferungen an die Kundenteams des LMDh-Autos Porsche 963 werden noch eine Weile auf sich warten lassen. Jota und JDC-Miller werden die Fahrzeuge erst im April erhalten und damit die ersten Saisonrennen der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) und der IMSA-Serie verpassen, wie Porsche am Rande von Testfahrten in Daytona am Mittwoch bestätigte.

Porsche 963

Die Porsche 963 der Kunden werden erst im April ausgeliefert Zoom

"Es gibt Probleme in der Lieferkette", sagt Urs Kuratle, Leiter des LMDh-Programms von Porsche. "Als unsere Kunden die Verträge unterschrieben haben, wussten sie, dass die Autos im April nächsten Jahres geliefert werden. Aufgrund der Kalender bedeutet das, dass wir in Daytona, Sebring, Long Beach und Portimao keine Kundenautos haben werden."

Zuvor hatte Porsche lediglich mitgeteilt, dass die Kundenfahrzeuge wahrscheinlich nicht bei den 24 Stunden von Daytona Ende Januar 2023 zur Verfügung stehen werden. Mit der heutigen Erklärung steht fest, dass JDC-Miller frühestens beim vierten IMSA-Lauf Mitte Mai an den Start gehen wird. Ein Start von Jota in der WEC kommt frühesten bei den 6 Stunden von Spa-Francorchamps Ende April in Frage.

"Es gibt noch nicht für jedes Auto ein Datum, aber es wird im April sein", sagt Kuratle, der betont: "Wir mögen diese Tatsache nicht, die Kunden auch nicht, nicht einmal die Führungsgremien, aber so ist es nun einmal. Wir haben das sehr früh kommuniziert, und das ist im Grunde immer noch so."

Vertreter der Kundenteams seien aber sowohl bei früheren Privattests als auch in dieser Woche bei den offiziellen Testfahrten in Daytona vor Ort, um das Auto so gut wie möglich kennenzulernen. Auch beim Aufbau der Kundenfahrzeuge werden Teamvertreter mitwirken.

Porsche setzt zusammen mit Partnerteam Penske in der Saison 2023 je zwei LMDh-Autos in der WEC und in der IMSA ein. Hinzu sollen maximal vier Kundenauto kommen. Neben den bisher bestätigten Kundenteams JDC-Miller und Jota wird erwartet, dass auch das deutsche Team Proton Competition je ein Auto in der WEC und der IMSA einsetzen wird.

ADAC GT MASTERS

ADAC GT Masters Livestream

Nächstes Event

Hockenheimring

21. - 23. Oktober

Qualifying 1 Sa. 09:20 Uhr
Rennen 1 LIVE bei NITRO Sa. 12:30 Uhr
Qualifying 2 So. 09:20 Uhr
Rennen 2 LIVE bei NITRO So. 12:30 Uhr
Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!