powered by Motorsport.com

WSBK Misano Lauf eins: Rinaldi treibt Rea in einen Fehler, Folger ohne Punkte

Ducati-Sieg in Misano: Michael Ruben Rinaldi gewinnt das Samstags-Rennen - Jonathan Rea erlebt Schrecksekunde - Jonas Folger mit 38,3 Sekunden Rückstand

(Motorsport-Total.com) - Ducati-Werkspilot Michael Ruben Rinaldi hat sich den Sieg im ersten Misano-Rennen gesichert (zum Rennergebnis). Der Italiener übernahm in der ersten Runde die Führung und fuhr vor heimischen Fans seinem ersten Sieg als Ducati-Werkspilot entgegen. Beobachtet wurde der Erfolg von Ducati-CEO Claudio Domenicali, der genau wie Ducati-Corse-Chef Luigi Dall'Igna vor Ort war.

Michael Ruben Rinaldi

Michael Ruben Rinaldi holte sich den ersten Sieg als Ducati-Werkspilot Zoom

Platz zwei ging an Yamaha-Pilot Toprak Razgatlioglu. Weltmeister Jonathan Rea (Kawasaki) wurde nach einer Schrecksekunde Dritter. Jonas Folger (Bonovo-BMW) kam auf der 16. Position außerhalb der Punkte ins Ziel.

Jonathan Rea, Toprak Razgatlioglu und Scott Redding (Ducati) bildeten die erste Startreihe. Jonas Folger stand im Samstags-Rennen auf Startplatz 15 in Reihe fünf. Yamaha-Pilot Garrett Gerloff musste aus der Boxengasse ins Rennen starten. BMW-Pilot Eugene Laverty wurde nach dem Sturz im FT3 als nicht fit eingestuft. Somit nahmen nur 21 Fahrer am ersten Rennen teil.


Fotos: Superbike-WM 2021: Misano (Italien)


Im Gegensatz zu den zurückliegenden Rennen waren sich die Fahrer dieses Mal einig, was die Reifenwahl angeht. Alle Fahrer verwendeten die weiche SCX-Mischung. Keiner der 21 Fahrer ging mit dem SC0-Reifen ins Rennen.19 der 21 Fahrer verwendeten den neu überarbeiteten SCX-Reifen. Lediglich Garrett Gerloff und Leon Haslam setzten auf den konventionellen SCX-Reifen.

Viele Positionswechsel in der ersten Rennrunde

Den Sprint zur ersten Kurve entschied Jonathan Rea für sich. Scott Redding attackierte den Weltmeister. Toprak Razgatlioglu mischte sich ebenfalls in den Kampf um die Spitze ein. Michael Ruben Rinaldi war der Nutznießer und übernahm die Führung.

Die Reihenfolge nach Runde eins: Michael Ruben Rinaldi vor Jonathan Rea, Scott Redding, Toprak Razgatlioglu, Alex Lowes (Kawasaki), Tom Sykes (BMW), Lucas Mahias (Puccetti-Kawasaki), Chaz Davies (GoEleven-Ducati), Alvaro Bautista (Honda) und Michael van der Mark (BMW). Jonas Folger beendete die erste Runde auf der 16. Position.

An der Spitze konnten sich Rinaldi und Rea leicht von ihren Verfolgern lösen. Nach zwei Runden klaffte bereits eine Lücke von einer Sekunde zur Verfolgergruppe, die von Scott Redding angeführt wurde. Scott Redding hatte aber Mühe, den Anschluss an die Top 2 zu halten. Toprak Razgatlioglu wurde ungeduldig und übernahm in Runde vier die dritte Position.

Jonathan Rea mit Vorderradrutscher in Kurve 1

Jonathan Rea steigerte an der Spitze den Druck auf Michael Ruben Rinaldi. Nach einem Drittel der Renndistanz hatte das Führungsduo bereits drei Sekunden Vorsprung auf Toprak Razgatlioglu. Scott Redding konnte Toprak Razgatlioglu nicht folgen und drehte einsam auf Position vier seine Runden. Jonas Folger fuhr weiterhin auf Position 16 außerhalb der Punkte.

Zu Beginn der neunten Runde machte Jonathan Rea einen Fehler. Der Kawasaki-Pilot rettete in Kurve 1 einen Vorderradrutscher, musste aber in die Auslaufzone ausweichen. Der Weltmeister verlor eine Position und setzte das Rennen auf der dritten Position fort.

Durch den Fehler von Rea hatte Rinaldi zur Renn-Halbzeit einen komfortablen Vorsprung von über vier Sekunden. Es spitzte sich ein Duell um Platz zwei zu. Vorzeitig vorbei war das Rennen für Ducati-Pilot Chaz Davies nach einem Sturz in Kurve 4. Der Waliser konnte seine Ducati zwar wieder in Gang bringen, steuerte aber die Boxengasse an. Vor dem Sturz befand sich der WSBK-Routinier auf Kurs zu einem möglichen Top-6-Finish.

Ducati vor Yamaha und Kawasaki

An der Spitze kontrollierte Michael Ruben Rinaldi das Rennen und fuhr vor heimischen Fans seinem ersten Saisonsieg entgegen. Toprak Razgatlioglu konnte sich leicht von Jonathan Rea absetzen. Nach der Schrecksekunde in Kurve 1 hatte sich Rea offensichtlich damit abgefunden, die Punkte für Platz drei zu nehmen anstatt einen Sturz zu riskieren. An der Reihenfolge änderte sich in den finalen Runden nichts mehr.

Scott Redding konnte nicht um die Podest-Platzierungen kämpfen und fuhr auf Position vier ein einsames Rennen. Nach 21 Runden hatte Redding 10,2 Sekunden Rückstand auf Teamkollege Michael Ruben Rinaldi. Hinter der Ducati mit der Nummer 45 fuhr Alex Lowes auf Position fünf ins Ziel.


Fotos: Superbike-WM 2021: Misano (Italien)


BMW-Pilot Tom Sykes geriet in der Schlussphase unter Druck von Alvaro Bautista und Axel Bassani. Zwei Runden vor Rennende verlor Sykes zwei Positionen auf einmal an Bautista und Bassani und kam auf Position acht ins Ziel. Andrea Locatelli (Yamaha) und Michael van der Mark (BMW) komplettierten in Lauf eins die Top 10.

Die finalen Punkte gingen an Lucas Mahias (Puccetti-Kawasaki), Garrett Gerloff (GRT-Yamaha), Kohta Nozane (GRT-Yamaha), Leon Haslam (Honda) und Tito Rabat (Barni-Ducati).

Jonas Folger

Jonas Folger kam erneut außerhalb der Punkteränge ins Ziel Zoom

Jonas Folger ging als 16. erneut leer aus. Der Deutsche kam mit 38,3 Sekunden Rückstand ins Ziel und konnte lediglich Isaac Vinales (Orelac-Kawasaki), Christophe Ponsson (Alstare-Yamaha), Samuele Cavalieri (Pedercini-Kawasaki) und Loris Cresson (Pedercini-Kawasaki) hinter sich lassen.

In der Meisterschaft konnte Jonathan Rea seine Führung verteidigen. Der Titelverteidiger hat nach dem ersten Rennen in Misano 126 Punkte auf seinem Konto (zum Gesamtstand). Toprak Razgatlioglu verringerte den Rückstand auf 31 Zähler. Scott Redding liegt 41 Punkte zurück. Bei den Herstellern kam Ducati bis auf fünf Punkte an Kawasaki heran.

Am Sonntag folgen zwei weitere Rennen. Um 11:00 Uhr erfolgt der Start zum Superpole-Rennen über zehn Runden. Lauf zwei wird um 14:00 Uhr gestartet (zur TV-Übersicht).

Folgen Sie uns!

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!