powered by Motorsport.com

WSBK Estoril FT2: Razgatlioglu vor Bautista und Rea Schnellster

Im zweiten Freitagstraining in Estoril setzt sich Toprak Razgatlioglu an die Spitze - Philipp Öttl verletzt sich bei Sturz - Marvin Fritz fehlen zwei Sekunden

(Motorsport-Total.com) - Superbike-Weltmeister Toprak Razgatlioglu meldete sich zu Beginn des dritten Rennwochenendes 2022 an der Spitze zurück. Der Yamaha-Fahrer markierte im zweiten Freien Training in Estoril (Portugal) vor seinen WM-Konkurrenten Alvaro Bautista (Ducati) und Jonathan Rea (Kawasaki) die Bestzeit (FT2-Ergebnis).

Toprak Razgatlioglu

Toprak Razgatlioglu fuhr in Estoril am Freitag die schnellste Runde Zoom

Michael van der Mark ist im Vormittagstraining in Kurve 10 gestürzt. Dabei hat sich der BMW-Fahrer einen Bruch beim rechten Oberschenkelhals zugezogen. Der Niederländer wurde in ein Krankenhaus nach Lissabon gebracht und könnte dort noch am Freitag operiert werden.

Laut ersten Informationen rechnet BMW mit einer Genesungszeit von rund zwei Monaten. An diesem Wochenende wird man kurzfristig keinen Ersatzfahrer nominieren. Beim nächsten Rennen in Misano Mitte Juni könnte wieder Ilya Mikhalchik einspringen.

Im Gegensatz zum Vormittag war der Nachmittag an Portugals Atlantikküste deutlich bewölkter. Es blieb im zweiten Training aber trocken. Allerdings war es deutlich windiger. Die Teams mussten auch auf höhere Temperaturen reagieren, zum Beispiel bei der Belüftung der Vorderbremse.

Da Yamaha an den ersten beiden Rennwochenenden noch nicht gewonnen hat, wurde im Hintergrund seither viel gearbeitet. Mit einer neuen Balance will man vor allem Razgatlioglu helfen, den nächsten Schritt zu machen.

Toprak Razgatlioglu greift zum Schluss an

Lange hatte Razgatlioglu in FT2 rund sieben Zehntel Rückstand auf Rea und Bautista. In den finalen Minuten wurde mit frischen Reifen die Zeitenjagd gestartet. Razgatlioglu umrundete den 4,4 Kilometer langen Kurs mit 1:36.290 Minuten. Das war die schnellste Runde am Freitag.

Bautista steigerte sich zum Schluss ebenfalls und hatte schlussendlich 0,173 Sekunden Rückstand auf den Türken. Nachdem sich Rea zunächst auf Longruns konzentriert hatte, zeigte auch der Rekordweltmeister einen fliegenden Versuch, bei dem drei Zehntel auf Razgatlioglu fehlten.

Erster Verfolger des starken Toptrios war Garrett Gerloff (GRT-Yamaha). Der US-Amerikaner ist am Vormittag der Schnellste gewesen. An diese Zeit kam der US-Amerikaner nicht heran und war um eine gute halbe Sekunde langsamer. Trotzdem reichte das für Platz vier im FT2-Ergebnis.

Im Nachmittagsergebnis komplettierte Michael Ruben Rinaldi (Ducati) die Top 5. Andrea Locatelli (Yamaha) folgte als Sechster vor dem besten Honda-Fahrer. Das war Xavi Vierge als Siebter, der Estoril kennenlernen musste, da die Strecke seit Jahren nicht mehr im Grand-Prix-Kalender steht.

Die Top 10 komplettierten Loris Baz (Bonovo), der mit Platz acht der beste BMW-Fahrer war, Iker Lecuona (Honda) und Lucas Mahias (Puccetti-Kawasaki). Die Zeitabstände waren im Feld groß und die Top 3 wieder in ihrer eigenen Liga, denn selbst Gerloff lag schon 0,8 Sekunden zurück.

Philipp Öttl bricht sich bei Sturz rechtes Schlüsselbein

Die beiden deutschen Fahrer hatten am Freitag Rückstand. Für Philipp Öttl (GoEleven-Ducati) endete der Trainingstag im Kiesbett. Als er zum Schluss auf seiner besten Runde war, stürzte der Superbike-Rookie in der schnellen Zielkurve. Das wäre seine persönliche Bestzeit gewesen.

Da er sie nicht zu Ende fuhr, belegte Öttl mit eineinhalb Sekunden Rückstand Rang 15. Später am Nachmittag wurde bekannt, dass sich Öttl das rechte Schlüsselbein gebrochen hat. Damit ist sein Wochenende vorbei.

Für Marvin Fritz, der an diesem Wochenende für den verletzten Roberto Tamburini die Motoxracing-Yamaha fährt, wurde es Platz 17. Fritz fehlten zwei Sekunden auf die Bestzeit.

Das dritte Freie Training beginnt am Samstag um 10:00 Uhr MESZ. Die Superpole findet um 12:10 statt und das erste Rennen morgen um 15:00 Uhr deutscher Zeit.

Neueste Kommentare

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!