powered by Motorsport.com

Van der Mark über Hayden: "Können voneinander lernen"

Michael van der Mark freut sich auf seinen neuen Teamkollegen und hofft, dass die Honda Fireblade in der neuen Superbike-WM-Saison gut genug für Siege ist

(Motorsport-Total.com) - Das Honda-Team von Ronald ten Kate wird in der Saison 2016 mit Nicky Hayden und Michael van der Mark an den Start gehen. Hayden wechselt nach 13 Jahren MotoGP in die Superbike-WM und könnte als erster Fahrer in die Geschichte eingehen, der in beiden Klassen WM-Titel feiern konnte. Offen ist, ob die Honda Firebalde in der neuen Saison Spitzenergebnisse ermöglicht. 2015 mühte sich Ex-Weltmeister Sylvain Guintoli meist vergeblich ab, mit dem in die Jahre gekommenen Superbike auf den vorderen Positionen ins Ziel zu kommen.

Michael van der Mark © Pata Honda
Honda-Pilot Michael van der Mark ist auf Nicky Hayden gespannt

Bei Ten Kate herrscht dennoch gute Stimmung. Haydens Verpflichtung sorgt für neue Motivation. "Es ist bekannt, dass wir bei Ten Kate immer auf Honda setzten und das auch in Zukunft tun werden. Es gibt vermutlich nur eine Person auf der Welt, die noch enger mit Honda verbunden ist und das ist Nicky Hayden. Deswegen bin ich sehr froh, dass er in der neuen Saison zu uns stößt", bemerkt Teamchef Ten Kate.

Der Niederländer hat mit Hayden einen wahren Publikumsmagnet ins Team geholt. "Nicky war mit Honda AMA-Champion und wir freuen uns sehr, dass er zusammen mit uns zu seinen Superbike-Wurzeln zurückfindet", erklärt er. "Ich hoffe, dass wir ihn zum ersten Fahrer machen, der in der MotoGP und in der Superbike-WM den Titel holen konnte. Zudem freuen wir uns auf die Kombination aus Nickys Erfahrung und Michaels jugendlicher Art."

Van der Mark wird für Hayden ein schwer zu schlagender Teamkollege sein. Guintoli hatte bereits in van der Marks Debütsaison große Mühe, sich durchzusetzen. "Ich freue mich schon auf die Saison 2016. Wir haben in diesem Jahr bei der Entwicklung der Maschine große Fortschritte erzielt", berichtet van der Mark, der sich durch die gesammelten Erfahrungen mit dem Motorrad in der neuen Saison besser in Szene setzen möchte.

"Der nächste Schritt wäre ein Sieg. Ich bin zuversichtlich, dass ich in meiner zweiten Saison öfter auf dem Podium stehe und um Siege kämpfen kann. Ich freue mich, dass Nicky mein Teamkollege sein wird. Ich denke, wir können im Laufe der Saison sehr viel voneinander lernen", so der Niederländer.

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Folgen Sie uns!