powered by Motorsport.com

Karel Abraham vor Wechsel in die Superbike-WM

Der Tscheche Karel Abraham steht vor einem Wechsel in die Superbike-WM - Bei Milwaukee-Yamaha könnte der 25-Jährige eine neue Yamaha R1 fahren

(Motorsport-Total.com) - Zur Saison 2015 wechselten mit Randy de Puniet und Jordi Torres zwei Fahrer aus der Motorrad-WM in die Superbike-WM. Während sich Torres etablieren konnte und in Katar seinen ersten Sieg feierte, ging de Puniet unter. Zwei siebte Plätze waren die besten Ergebnisse des Franzosen. Sein Verbleib in der Serie ist mehr als fraglich. Für das nächste Jahr ist bereits der Fahrerlagerwechsel von Nicky Hayden bestätigt. Der US-Amerikaner könnte der erste Fahrer in der Geschichte werden, der MotoGP-Weltmeister und Superbike-Weltmeister wird.

Karel Abraham

Die Debüt-Saison 2011 war auch gleichzeitig Abrahams beste in der MotoGP Zoom

Und es bahnt sich ein weiterer Wechsel an. Das Team von Karel Abraham steht in den Startlöchern für die Superbike-WM. Die Gerüchte bringen die tschechische Mannschaft als zweites Yamaha-Team in Verbindung. "Im Moment ist noch nichts unterschrieben", hält Abraham bei 'WorldSBK.com' fest. "Es kommen jetzt wichtige Meetings auf uns zu, wo wir die Möglichkeiten mit Teamchef Shaun Muir besprechen. Anschließend können beide Seiten entscheiden."

Muir leitet das Milwaukee-Yamaha-Team in der Britischen Superbike-Meisterschaft BSB. 2011 gewann die Mannschaft mit Tommy Hill den nationalen Titel. In diesem Jahr fungierte Shaun-Muir-Racing (SMR) als Testteam für die Entwicklung der neuen Yamaha R1. Bestätigt ist derzeit, dass das Crescent-Team von Paul Denning von Suzuki zu Yamaha wechseln wird. Abraham könnte zweiter Fahrer im Milwaukee-Team werden.

Damit würde der Tscheche, der derzeit verletzungsbedingt pausieren muss, seine MotoGP-Karriere beenden. In der laufenden Saison sammelte der 25-Jährige mit der Open-Honda keinen einzigen WM-Punkt. "Seit ich 15 bin, bin ich in der WM und es gab Höhen und Tiefen. Die schönsten Erinnerungen habe ich an die Moto2, wo ich ein Rennen gewinnen konnte", erinnert er sich an Valencia 2010.

"In der MotoGP hatte ich mit Ducati meine besten Resultate. Und es stimmt, dass ich einige interessante Angebote in der Superbike-WM habe", sagt Abraham. Allerdings hat die Geschichte gezeigt, dass ein Serienwechsel nicht automatisch Erfolg garantiert. "Man kann nicht sagen, ob ein Motorrad zu einem Fahrer passt. Es ist immer schwierig, sich auf eine neue Klasse einzustellen. Natürlich will jeder gewinnen, also werde ich mein Bestes geben, damit ich konkurrenzfähig bin."

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt