powered by Motorsport.com

Pechvogel "Muggas": Hat er die Ducati-Chancen zerstört?

Karl Muggeridge hat sich in Brünn bei Ducati keine Freunde gemacht - seine Kollision mit Bayliss könnte Ducati den WM-Titel kosten

(Motorsport-Total.com) - Unglückspilot Karl Muggeridge aus dem Alto-Evolution-Team analysiert die Situation gegen Ende des ersten Superbike-WM-Rennens: "Es lief ganz gut im ersten Rennen, obwohl uns doch noch einiges an Motorleistung fehlt", gestand der Australier.

Troy Bayliss

Bayliss: Unschuldig in den Crash mit Muggeridge verwickelt

"Laconi hat mich in der Schlussphase vor Kurve drei geschnitten und dabei meinen Bremshebel am Lenker berührt. Es hat mich deshalb heftig über den Lenker katapultiert. Ich hatte keine Chance und konnte natürlich nicht mehr bremsen."#w1#

Muggeridge ist sich bewusst, dass sein Unfall auf für das Ducati-Werksteam verheerende Konsequenzen haben könnte. "Es tut mir wirklich sehr Leid, dass mein Motorrad Troy Bayliss abgeräumt hat. Es ist eine fürchterliche Situation für mich."

Bayliss sah es ironisch: "Ich sah nichts und hört plötzlich einen Knall, als ich in die Kurve einbiegen wollte. Ich sah Karls Motorrad und merkte, dass auch er nicht am Bike war. Ich bin dann zu ihm rüber gelaufen und habe mich dafür bedankt, dass er mich aus dem Rennen befördert hat, denn die Fahrt auf Rang zehn war alles andere als unterhaltsam."

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total Business Club

Anzeige