powered by Motorsport.com

Meilenstein in der Supersport-WM: Marcel Schrötter hat WM-Bronze sicher

Marcel Schrötter wird seine Rookiesaison in der Supersport-WM als Gesamtdritter beenden: In Portimao erlebt der Deutsche Höhen und Tiefen

(Motorsport-Total.com) - Nach dem zweiten Rennen der Supersport-WM in Portimao war klar, dass Marcel Schrötter (MV Agusta) seine Debütsaison als Gesamtdritter beendet. Bereits am Samstag holte sich Ducati-Pilot Nicolo Bulega vorzeitig den Titel (mehr Infos). Stefano Manzi (Yamaha) ist bereits Vize-Weltmeister.

Titel-Bild zur News: Marcel Schrötter

Marcel Schrötter hat seine Position in der WM sicher Zoom

Schrötter verpasste das Podium in Portimao knapp. Der Deutsche kam in den beiden Rennen jeweils auf P4 ins Ziel. "Ich bin wieder ein solides Rennen gefahren und habe den Druck von hinten gut ausgehalten beziehungsweise bin in dieser Phase sogar schneller geworden", freut sich Schrötter mit Blick auf das zweite Rennen in Portugal.

"Es ist mir gut gelungen, meinen vierten Platz zu verteidigen. Damit ist klar, dass mir niemand den dritten Platz in der Gesamtwertung wegnehmen kann. Im Moment kann ich mich nicht wirklich darüber freuen, weil ich es an diesem Wochenende nicht auf das Podium geschafft habe. Das ist ein bisschen frustrierend für mich", gesteht er.

Beim Saisonfinale in Jerez wird Schrötter dann als WM-Dritter geehrt. "In ein paar Tagen werde ich darüber hinwegkommen sein und dann wird mir klar, dass ich bald meine erste offizielle FIM-Medaille bekommen werde. Auch wenn es nur Bronze in Anführungszeichen ist, so ist es doch etwas Besonderes", bemerkt der ehemalige Grand-Prix-Pilot.

Marcel Schrötter

Marcel Schrötter fuhr bisher sieben Mal auf das Podium Zoom

Im vergangenen Winter wechselte Schrötter aus der Moto2-WM in die Supersport-WM. Als WM-Dritter ist er gleichzeitig auch bester Rookie. "Es zeigt, dass ich ein solides erstes Jahr in dieser Meisterschaft hatte, und hoffentlich können wir nächstes Jahr noch einen Schritt weiter gehen. Abschließend noch Gratulation an Nicolo Bulega zum Titelgewinn", so Schrötter.

Bei den bisherigen 22 Rennen schaffte es Schrötter sieben Mal aufs Podest. Ein Sieg gelang dem Deutschen bisher nicht. Noch nicht ganz klar ist, ob Schrötter auch in der Saison 2024 für das MV-Agusta-Team antreten wird.

Neueste Kommentare

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folge uns auf Twitter