powered by Motorsport.com

Ducati Panigale V4R: Was das Werksteam zum Termignoni-Auspuff in der BSB sagt

In der BSB dominiert ein wildes Rohrgeflecht von Termignoni das Heck der Ducati Panigale V4R, während sich der Auspuff in der WSBK-Version deutlich dezenter ist

(Motorsport-Total.com) - Die neue Ducati Panigale V4R dominierte die vergangene Saison in der Britischen Superbike-Meisterschaft. Scott Redding holte sich vor Be-Wiser-Ducati-Teamkollege Josh Brookes den Titel. Tommy Bridewell rundete die Top 3 mit seiner MotoRapido-Ducati ab. Diese drei schnellen BSB-Ducatis teilten sich eine Gemeinsamkeit: den optisch auffälligen Termignoni-Auspuff.

Termignoni-Auspuff Ducati

Optisch fragwürdig: Der Termignoni-Auspuff an der BSB-Ducati Zoom

Termignoni brachte die Anlage zu den Wintertests. Zuerst wurde vermutet, dass die das wilde Rohrgeschwür zum sammeln von Testwerten installiert wurde. Doch es ging primär um die Lautstärke. "Es ist schwierig, die Lautstärke-Vorschriften in der BSB mit einem so leistungsfähigen Motor zu erreichen", bemerkt Ducati-SBK-Technikdirektor Marco Zambenedetti im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'.

"Sie haben mit Sicherheit ihr Bestes gegeben. Der Auspuff sieht ... sagen wir ... anders aus. Wir können uns glücklich schätzen, in der Superbike-WM mit unserer Anlage zu fahren, die zudem auch deutlich leichter ist. Beim Rest halte ich mich zurück. Ich bin Ingenieur und kein Designer (lacht; Anm. d. Red.)", scherzt Zambenedetti.

Ducati vertraute in der Superbike-WM viele Jahre auf Termignoni-Auspuffe. Seit Luigi Dall'Igna das Kommando hat, arbeitet Ducati mit Akrapovic zusammen.

Chaz Davies

Die WSBK-Auspuffanlage ist deutlich lauter als die BSB-Version Zoom

"Wir blicken auf eine langjährige Zusammenarbeit mit Akrapovic zurück. Das Ergebnis ist die Auspuffanlage, die wir in der Superbike-WM verwenden", hält Zambenedetti fest.

"In der BSB verwenden die meisten Teams die Termignoni-Anlage. Die Wahl der Auspuffanlage haben wir den Teams freigestellt. Natürlich tauschen wir die Daten aus. Wir schauen uns die Daten aller Meisterschaften an. Zusammen mit Akrapovic und Termignoni entwickeln wir dann die ersten Mappings für die Motoren", präzisiert der Ducati-Ingenieur die Arbeit in Bologna.

Neueste Kommentare

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folge uns auf Twitter

Anzeige

Folgen Sie uns!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!