powered by Motorsport.com

"Ducati muss uns in allen Bereichen helfen" - Tito Rabat fährt hinterher

Superbike-Rookie Tito Rabat liegt bei den Tests weit zurück: Der ehemalige MotoGP-Pilot kann die hohen Erwartungen nicht erfüllen und klagt über Probleme

(Motorsport-Total.com) - Knapp zwei Sekunden Rückstand beim WSBK-Test in Barcelona (zum Testbericht): Ducati-Pilot Tito Rabat fuhr beim großen Kräftemessen hinterher. Bereits beim privaten Misano-Tests (zum Testbericht) hatte Rabat Rückstand. Zu den großen Favoriten zählt der Spanier aktuell nicht. Rabat beklagt Probleme mit der von Barni aufgebauten Ducati Panigale V4R.

Tito Rabat

Tito Rabat lag bei den bisherigen Tests nicht in Schlagdistanz zur WSBK-Spitze Zoom

"Im Moment kann ich mit dem Motorrad nicht schneller fahren", ärgert sich Rabat im Gespräch mit 'WorldSBK.com'. "Das Team muss an allen Bereichen arbeiten. Ducati muss uns in allen Bereichen helfen", betont der Superbike-WM-Rookie.

"An den ersten Tagen hatte ich mit starkem Chattering zu kämpfen. Es war unmöglich, so zu arbeiten", bemerkt Rabat und kommentiert den Test in Barcelona: "Ich bin ehrlich gesagt nicht besonders zufrieden."


Fotos: WSBK 2021: Offizieller Test in Barcelona


"Am ersten Tag funktionierte das Motorrad sehr schlecht. Am zweiten Tag wurde es besser. Ich konnte mich immerhin auf meinen Fahrstil konzentrieren", berichtet der Spanier.

Tito Rabat

Tito Rabat kommt mit der Ducati Panigale V4R noch nicht zurecht Zoom

"Ich konnte erstmals Aussagen treffen und musste mich nicht nur über Chattering beschweren. Das war das erste Mal in vier Tagen. Wir konnten das verbessern. Wir müssen schneller werden und die Agilität der Maschine verbessern. Auch die Haftung müssen wir verbessern. Unterm Strich müssen wir alle Bereiche verbessern, um konkurrenzfähig zu sein", ist der WSBK-Rookie überzeugt.

Ende Mai soll die Superbike-WM-Saison 2021 in Aragon beginnen. Für das erste Rennevent ist das Barni-Team mit Tito Rabat noch nicht vorbereitet. "Ich konzentriere mich auf den nächsten Test", bemerkt Rabat und hofft auf einen Durchbruch.

Neueste Kommentare

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige