powered by Motorsport.com

Davies leistet Schützenhilfe für Redding: Bedankt sich Ducati mit neuem Vertrag?

Kampfstarke Vorstellung beim WSBK-Event in Frankreich: Ducati-Pilot Chaz Davies verhindert am Sonntag die WM-Feierlichkeiten von Jonathan Rea in Magny-Cours

(Motorsport-Total.com) - Beim Sonntags-Rennen in Magny-Cours (zum Rennbericht) hätte Jonathan Rea ein dritter Platz ausgereicht, um vorzeitig den WM-Titel zu verteidigen. Doch Langzeit-Rivale Chaz Davies (Ducati) verhinderte die Feierlichkeiten des Titelverteidigers. In einem spannenden Duell setzte sich Davies gegen Rea durch und half Teamkollege Scott Redding dabei, die WM offen zu halten.

Scott Redding, Chaz Davies

Dank Chaz Davies hat Scott Redding noch theoretische Chancen auf den WM-Titel Zoom

Besonders in der letzten Runde stand Davies stark unter Druck. "Ich sah, dass er direkt hinter mir ist. Und mir war klar, dass er den vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft nicht kampflos aufgibt. Ich erwartete, dass er in der letzten Runde ein Manöver startet. In Kurve 8 fuhr ich ein bisschen enger als sonst und machte die Tür zu", berichtet der Waliser.

"In dieser letzten Runde stand ich ganz schön unter Druck. Ich wusste, wie die Situation ist und dass die Meisterschaft gelaufen ist, wenn er an mir vorbeikommt. Aber es war auch wichtig für mich, mich nicht mit Platz vier zufrieden zu geben, um mehr Punkte auf Van der Mark gutzumachen", schildert Davies, der sich voll auf Kurs zu WM-Bronze befindet.

Chaz Davies; Jonathan Rea

Chaz Davies setzte sich in der letzten Runde gegen Jonathan Rea durch Zoom

Mit dem dritten Platz in Magny-Cours leistete Davies einen nicht zu unterschätzenden Beitrag für Arbeitgeber Ducati. Nach vielen Jahren vorzeitiger Titelentscheidungen wird die WM in diesem Jahr erst beim Finale entschieden. Sicherte das Podium in Magny-Cours Davies' Platz im Werksteam?

"Ich möchte nicht auf Grund von Einzelergebnissen beurteilt werden", stellt Davies energisch klar. "Ich möchte für das beurteilt werden, für das ich kämpfe. Ich möchte nicht auf Grund des Barcelona-Siegs beurteilt werden oder für den dritten Platz hier."

"Ich möchte diesem Team dabei helfen, die Meisterschaft zu gewinnen", betont der dreimalige Vize-Champion. "Bisher wurden wir aus irgendeinem Grund immer nur Zweite. Ich habe das Gefühl, für etwas Besseres zu kämpfen. Vermutlich könnte das aber auch der Grund sein, warum ich hier keinen Platz mehr habe."


Fotos: Superbike-WM in Magny-Cours


In der Meisterschaft (zum WM-Stand) liegt Davies vor dem Saisonfinale in Estoril auf der dritten Position. Bei den bisherigen Rennen kassierte der Waliser 222 Punkte. Der Vorsprung auf Yamaha-Pilot Michael van der Mark beträgt 19 Punkte.

"Wir konnten in Frankreich den Vorsprung ausbauen. Das ist gut", freut sich Davies. "Wir müssen diesen dritten Platz in Estoril halten. 19 Punkte sind ein gesunder Vorsprung."

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar