powered by Motorsport.com

Checa zeigt Klasse und Nerven

HANNspree-Honda-Star Carlos Checa bewies in der Superpole in Monza große Kaltschnäuzigkeit - in der Superpole gelang ihm doch eine gute Runde

(Motorsport-Total.com) - Bei Honda gab es bereits am Freitagabend schlechte Nachrichten für Kenan Sofuoglu, der als Achter eine Steigerung erkennen lies. Da der Bruder des türkischen HANNspree-Honda-Piloten am Freitag in der Heimat bei einem Motorradunfall ums Leben gekommen war, reiste der Supersport-Weltmeister noch in der Nacht in seine Heimat, um seiner Familie beizustehen.

Carlos Checa

Carlos Checa war am Ende doch der beste Honda-Fahrer Zoom

Teamkollege Carlos Checa steigerte sich mit seiner Fireblade am Samstag im zweiten Qualifying auf 1:46.8, fiel damit in der Zeitentabelle aber gar auf den 15. Rang zurück. Doch die Superpole-Session brachte dem Katalanen in 1:45.7 den guten vierten Startplatz.#w1#

Riyuichi Kiyonari steigerte sich im zweiten Qualifying auf Platz fünf, die Superpole bescherte dem Japaner immerhin den achten Startplatz. Der Australier Karl Muggeridge stellte seine DFX-Honda auf Startposition zehn. Gregorio Lavilla konnte als 17. nur aufgrund des Verzichts von Kenan Sofuoglu in der Superpole antreten, wo er sich nur den 16. und letzten Startplatz unter den Superpole-Teilnehmern sicherte.

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

MotoGP-Tickets

ANZEIGE