powered by Motorsport.com

Bayliss: Monza kommt gerade recht

Superbike-Weltmeister Troy Bayliss hat in Monza eine beeindruckende Erfolgsserie vorzuweisen und will auch am Wochenende daran anknüpfen

(Motorsport-Total.com) - Weltmeister Troy Bayliss auf der Xerox-Werks-Ducati-999 muss in Monza unbedingt Boden gut machen. Der Australier liegt in der WM-Tabelle mit 128 Punkten im Moment nur auf dem vierten Rang, zeigte jedoch mit einem Laufsieg und Platz zwei zuletzt in Assen, dass er im Titelkampf noch lange nicht abgeschrieben ist.

Troy Bayliss

Weltmteister Troy Bayliss ist bereit für die Windschattenduelle in Monza

Bayliss gewann in Monza im Vorjahr beide Rennen, je einmal vor Troy Corser mit der Alstare-Corona-Suzuki und Klaffi-Honda-Pilot Alex Barros. Das Autodromo di Monza ist für den dreifachen Familienvater ein sehr guter Boden: Bayliss holte sich auf der Hochgeschwindigkeitspiste bereits drei Doppelsiege - 2001, 2002 und 2006.#w1#

Die Probleme mit den Prellungen im Genitalbereich vom heftigen Sturz in Donington sind bei Bayliss endgültig ausgestanden. Die Teilamputation seines kleinen rechten Fingers hat der Australier ebenfalls mit enormer Härte bereits in Assen und Valencia wegstecken können.

Bei Ducati dürfte auch der groß gewachsene Katalane Ruben Xaus mit der Sterilgarda-Ducati stark einzuschätzen sein. Die Sterilgarda-Werks-Ducati des Jahrganges 2006 funktioniert prächtig. Xaus gewann bereits in Valencia vor Heimpublikum einen Lauf und belegt in der Tabelle Platz sechs.

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige