Startseite Menü

Bayliss kündigt seinen Rücktritt an

Troy Bayliss will 2008 noch einmal Superbike-Weltmeister werden und dann seine Karriere beenden - Tourenwagensport eine mögliche Alternative

(Motorsport-Total.com) - Troy Bayliss ist eines der Urgesteine des internationalen Motorradsports, doch seine Karriere neigt sich langsam dem Ende zu. Genauer gesagt hat sie schon ein recht konkretes Ablaufdatum: Ende 2008 will der Australier den Helm endgültig an den Nagel hängen, was seine Laufbahn auf zwei Rädern angeht.

Troy Bayliss

Alles hat ein Ende: Troy Bayliss steht vor seiner wahrscheinlich letzten Saison Zoom

"Ich wollte schon 1997 aufhören, dann 2002 und noch einmal 2005, aber in diesem Job geht es immer weiter. Diesmal denke ich aber, dass das nächste Jahr wirklich mein letztes sein wird", erklärte Bayliss am Wochenende in Bologna. Zwar kann man sich bei ihm nie so sicher sein, was Rücktrittsankündigungen angeht, aber diesmal scheint es dem 38-Jährigen tatsächlich ernst zu sein.#w1#

Als Vollendung seiner Karriere würde er es betrachten, mit der Ducati 1098 seinen dritten Superbike-WM-Titel zu holen, nachdem ihm dieses Kunststück schon 2001 auf der 996 und 2006 auf der 999 gelungen ist: "Es wäre klasse, auch mit der 1098 zu gewinnen - und wenn ich gewinnen sollte, sehe ich keinen Grund zum Weitermachen. Ich bin fast 39 und kann schließlich nicht ewig weitermachen", so Bayliss.

"Ich habe viele Rennen gewonnen, ein paar bei den Superbikes, mein letztes in der MotoGP - und ich hatte großen Spaß am Rennfahren", meinte er weiter. Sein größtes Highlight sei aber die Saison 2006 gewesen: "Meine zweite Weltmeisterschaft zu gewinnen und dann auch noch bei einem einmaligen MotoGP-Gaststart einen Sieg zu feiern, das war klasse!"

Troy Bayliss und Loris Capirossi

Da schloss sich der Kreis: Troy Bayliss bei seinem MotoGP-Finalsieg 2006 Zoom

Mit eben diesem MotoGP-Triumph in Valencia rundete er quasi seine Karriere ab, denn in der Königsklasse wurde er bei seinen vorherigen Anläufen meist unter Wert geschlagen. So aber konnte er dieses Kapitel zufrieden abhaken und Ducati seinen Landsmann Casey Stoner ans Herz legen, was sich als goldrichtiger Tipp herausstellte: "Ich habe ihnen damals gesagt, dass sie ihn nehmen sollen, weil niemand so am Gas dreht wie er!"

Für 2008 hat Bayliss vor allem ein Ziel: "Ich kann Phillip Island kaum erwarten, dort möchte ich immer besonders gut abschneiden. Das Ziel ist, dort das Double zu schaffen. Das wäre etwas Besonderes", meinte der Ducati-Werkspilot, der auch für die Zeit nach seiner Motorradkarriere schon eine Option ins Auge gefasst hat: "Ich habe ein Faible für Tourenwagen!"

Aktuelle Bildergalerien

MotoGP in Valencia, Training
MotoGP in Valencia, Training

Motorrad-Grand-Prix in Macau 2018
Motorrad-Grand-Prix in Macau 2018

MotoGP in Valencia, Pre-Events
MotoGP in Valencia, Pre-Events

Top 10: Die schnellsten MotoGP-Strecken
Top 10: Die schnellsten MotoGP-Strecken

Level7: Marc Marquez feiert in Cervera
Level7: Marc Marquez feiert in Cervera

Top 10: Vorsprung des MotoGP-Weltmeisters
Top 10: Vorsprung des MotoGP-Weltmeisters

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Projektcontroller im Motorsport (m/w)
Projektcontroller im Motorsport (m/w)

AUFGABEN Erstellen von Projektkalkulationen und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen von Fahrzeug- und Entwicklungsprojekten inkl. Managementpräsentationen monatliches Berichtswesen ...

Motorsport-Total Business Club