powered by Motorsport.com

Aprilia weiter auf dem Vormarsch

Max Biaggi fuhr im zweiten Superpole-Segment in Katar Bestzeit und sicherte sich in der Startaufstellung den dritten Platz

(Motorsport-Total.com) - Nach dem starken Einstand auf Phillip Island setzt Aprilia den Aufwärtstrend in der Premierensaison in der Superbike-WM auch an diesem Wochenende fort. Im heutigen Superpole-Qualifying in Doha sicherte sich Max Biaggi den tollen dritten Platz, während auch sein Teamkollege Shinya Nakano als Sechster in das finale Segment einzog.

Max Biaggi, Doha, Losail Circuit

Max Biaggi zeigt es an: Dritter Platz in der Superpole auf dem Losail Circuit Zoom

"Ich bin glücklich", bilanzierte Biaggi zufrieden, "sowohl mit dem Ergebnis wie auch über die Tatsache, dass wir wieder um die Pole-Position gekämpft haben. Wir haben hier im Vergleich zu Phillip Island nichts Neues ausprobiert, was zeigt, dass noch eine Menge in unserem Paket steckt. Trotzdem liegt noch viel Arbeit vor uns."#w1#

Der Italiener schaffte den Top-16-Cut mit Rennreifen als Elfter, fuhr in Q2 sogar Bestzeit und landete im Top-8-Finale auf dem dritten Rang. Auf die Topmarke von Yamaha-Werksfahrer Ben Spies fehlten Biaggi 0,414 Sekunden. Nakano war um 1,061 Sekunden langsamer. Das machte heute den Unterschied zwischen erster und zweiter Reihe aus.

Der japanische Ex-MotoGP-Pilot zeigte sich dennoch einigermaßen zufrieden: "Dies ist erst mein zweites Superbike-Rennwochenende und ich bin schon Sechster der Superpole. Das stimmt mich wirklich glücklich, auch wenn innerhalb der Top 8 noch mehr als eine Sekunde fehlt. Das bedeutet, dass noch etwas kommen muss."

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

MotoGP-Tickets

ANZEIGE