powered by Motorsport.com
  • 16.09.2021 · 17:09

  • von Mael Pilven, Übersetzung: Manuel Lehbrink

Vergessene Studien: BMW Nazca M12, C2 Coupé und C2 Spider

Das steckt hinter den Konzepten von BMW und Italdesign - dem Nazca M12, dem C2 Coupé und dem C2 Spider, die alle zwischen 1991 und 1993 vorgestellt wurden

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Während sich die Automobilwelt auf die Elektrifizierung zubewegt, erinnern wir uns heute an eine Trilogie von Konzepten, die das Gegenteil der heutigen Zeit waren, da jedes von ihnen einen V12 enthielt. Nazca! Sagt Ihnen das etwas? Willkommen zu unserer Kategorie: "Vergessene Studien".

1991 BMW Nazca M12 Zoom

Zwischen 1991 und 1993 präsentierte BMW in Zusammenarbeit mit Italdesign eine Reihe von Zukunftsvisionen. Damals hatte die italienische Karosseriefirma gerade ein Konzept für Bugatti namens ID90 vorgestellt.

Aber Giorgetto Giugiaro und sein Sohn Fabrizio, die damals bei Italdesign arbeiteten, beschlossen, die Linien dieses Bugatti zu übernehmen und sie an die von BMW anzupassen. Auf dem Genfer Autosalon 1991 wurde so der Nazca M12 vorgestellt, das erste von Fabrizio signierte Fahrzeug.

BMW Nazca M12

Die Karosserie besteht aus Kohlefaser und liegt damit auf halbem Weg zwischen Formel 1 und Gruppe C. Die Linien sind sehr fließend und erinnern an die eines Supersportwagens. Wollten die Designer einen modernen M1 schaffen? Auch das Chassis wurde aus Kohlefaser gefertigt, was für die frühen 1990er Jahre ziemlich beeindruckend war. Auf jeden Fall wiegt das Auto nur rund 1.100 Kilo.

Der Nazca M12 ist kein einfaches Konzept, sondern wurde von BMW sogar im Windkanal getestet. Und das Ergebnis steht im Einklang mit der fließenden Linienführung und dem niedrigen Profil des Wagens: Der Luftwiderstandsbeiwert betrug nur 0,26. Die Tatsache, dass ein großer Teil der Karosserie aus einem Stück gefertigt ist, lässt dieses gute Ergebnis durchaus logisch erscheinen.


Fotostrecke: Vergessene Studien: BMW Nazca M12, C2 Coupé und C2 Spider

Die Türen des Nazca M12-Konzepts ließen sich auf herkömmliche Weise öffnen, aber ein Teil des Dachs und der Fenster hatte eine Schmetterlingsöffnung. Der Motor stammt direkt aus der 8er-Serie, genauer gesagt aus dem 850i: ein 5.0 V12, der 300 PS leistet.

BMW Nazca C2 Coupé

Aber die Geschichte des BMW Nazca-Konzepts hört damit nicht auf, denn ein Jahr später wird auf der Tokio Motor Show 1992 das C2-Konzept enthüllt. Bei dieser Weiterentwicklung des M12 wird auch Alpina mit in das Projekt geholt. Insbesondere für die Modifikation des Motors und um nicht weniger als 50 Pferde auf die Leistungssumme aufzuaddieren. Und diese Steigerung ging auch noch mit einer Gewichtsreduzierung von 100 Kilo einher!

In Bezug auf das Design ist zu beachten, dass diese zweite Iteration des Konzepts ein wenig aggressiver ist als die ursprüngliche Version mit viel weniger sichtbaren Lichtern. Das Heck ist ziemlich ähnlich, aber es wurde ein Spoiler hinzugefügt. Im Innenraum sind die Änderungen minimal, mit Ausnahme der aus der Gruppe C abgeleiteten Kohlefasersitze, die das Gewicht effektiv reduziert haben.

BMW Nazca C2 Spider

Und die Geschichte des Nazca-Konzepts wurde 1993 mit dem C2 Spider fortgesetzt, der beim 61. Grand Prix von Monaco gezeigt wurde. Beim Umbau vom Coupé zum Spider wurden die Seiten- und Heckscheiben entfernt und ein Überrollbügel am Heck angebracht, der in der gleichen Farbe wie der Rest der Karosserie lackiert wurde.

Die abnehmbaren Fenster wurden im Kofferraum verstaut, wenn sie nicht gebraucht wurden. Der Motor wird durch eine transparente Abdeckung sichtbar. Der 5,0-Liter-Motor aus dem M12 und dem C2 Coupé ist verschwunden und wurde durch einen größeren 5,6-Liter-V12 aus dem 850 CSi mit 380 PS ersetzt. Um die zusätzliche Leistung zu bewältigen, haben die Ingenieure ein Sechsgang-Getriebe eingebaut, denn sowohl der M12 als auch das C2 Coupé verfügten nur über ein Fünfgang-Getriebe.

Drei Modelle wurden produziert

Von den drei Nazca-Konzepten wird nur das C2 Coupé in insgesamt drei Exemplaren produziert. Normalbürger können den C2 weiterhin in Videospielen gefahren fahren. Insbesondere in Need for Speed II: SE und auch in Need for Speed III: Hot Pursuit.

Weitere Studien, die wir vergessen haben:

Vergessene Studien: Porsche 968 Roadster (1992)

Vergessene Studien: Acht coole VW-Konzepte aus 35 Jahren

Vergessene Studien: BMW Z9 von 1999

Vergessene Studien: Ferrari P6 Berlinetta Speciale (1968)

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige