powered by Motorsport.com
  • 14.06.2022 · 13:19

  • von Roland Hildebrandt

Porsche 928 wird bei Nardone Automotive zum Mega-Restomod

Auch 45 Jahre nach seiner Premiere wirkt das Design des Porsche 928 zeitlos - Thierry Nardone aus Frankreich macht den 928 jetzt zum eleganten Restomod

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Kein anderer Sportwagen war jemals "Auto des Jahres". Und kaum ein anderer Sportwagen ist so zeitlos gestaltet wie der Porsche 928, der besagte Auszeichnung 1978 gewann. Bei seinem Debüt wirkte das Transaxle-Modell äußerst modern.

Porsche 928 von Nardone Automotive

Porsche 928 von Nardone Automotive Zoom

Zu modern, gar futuristisch für alle 911-Besitzer, die den 928 stets als Königsmörder verunglimpften. Zwischen 1977 und 1995 entstanden nur gut 60.000 Exemplare, doch selbst zu seinem Produktionsende wirkte der 928 nicht altmodisch. Einen echten Nachfolger gibt es bis heute nicht.

Thierry Nardone, 38, aus Frankreich ist ein großer Autoliebhaber und hatte schon immer eine tiefe Leidenschaft für den sogenannten 928, von dem er geradezu besessen ist.

Um seinen Traum zu verwirklichen, hat sich Thierry mit seiner Firma Nardone Automotive mit einer Reihe von Partnern umgeben: Studio BorromeodeSilva in Mailand und Podium Advanced Technologies in Pont St. Martin (AO), dieselben Unternehmen, die Amos Futurista Automobiles entworfen und gebaut haben. Das Resultat ist ein unglaublicher 928-Restomod.


Fotostrecke: Porsche 928 Restomod von Nardone Automotive

So bietet Nardone Automotive eine Reihe von Änderungen am Porsche 928 an, um ihn in einen speziellen und maßgeschneiderten GT zu verwandeln. Die Karosserie mit den muskulösen Kotflügeln besteht fast vollständig aus Verbundwerkstoffen, die Front- und Heckleuchten wurden mit LED-Technik neu gestaltet.

Die neuen, geschmiedeten 18-Zoll-Räder mit Michelin Pilot Sport 5-Reifen sind eine moderne der alten 16-Zoll-"Manhole"-Räder. Der Innenraum wurde komplett überarbeitet und wartet mit Foglizzo-Leder und Alcantara auf. hinzu kommen das Porsche Classic Management System (PCCM) in Kombination mit einem Luxus-HiFi-System und Apple CarPlay.

Aus technischer Sicht setzt der 928 von Nardone Automotive auf den klassischen V8-Sauger, der eine Leistung von 400 PS erreichen soll. Ausgestattet ist dieser mit einem modernen Motorsteuergerät, das ursprüngliche 5-Gang-Schaltgetriebe bekommt sechs Gänge und ein Sperrdifferenzial.

Porsche-Klassiker im Fahrbericht:

Zeitreise: Unterwegs im Porsche 924
Zeitreise: Unterwegs im Porsche 959 S von 1988

Das Fahrwerk schließlich verfügt über eine neu gestaltete Vorder- und Hinterachse, eine aktiv gesteuerte elektronische Federung, verstärkte Bremsen und eine adaptive elektrische Servolenkung.

Nach der "Design Week" in Mailand wird der 928 von Nardone Automotive erneut im Rampenlicht stehen, und zwar auf dem Goodwood Festival of Speed vom 23. bis 26. Juni in England. Die ersten Auslieferungen des 928 von Nardone Automotive werden für das Jahr 2024 erwartet.

Neueste Kommentare