Startseite Menü

Vier Neuzugänge für das Red-Bull-Juniorteam

Neben Carlos Sainz jr und Daniil Kyvat stoßen 2012 vier neue Mitglieder zum Juniorteam von Red Bull - Mit Stefan Wackerbauer ist auch wieder ein Deutscher dabei

(Motorsport-Total.com) - Das Jahr 2012 bringt für das Red-Bull-Juniorteam einige Veränderungen. Von den Mitgliedern aus der Saison 2011 gehören nur noch Carlos Sainz jr und Daniil Kyvat weiterhin zum Förderkader der Österreicher. Nachdem Daniel Ricciardo und Jean-Eric Vergne bei Toro Rosso den Sprung in die Formel 1 geschafft haben, wurden nach Testfahrten in Estoril vier neue Talente ins Team berufen. Mit Stefan Wackerbauer gehört nach einigen Jahren auch wieder ein Deutscher dazu.

Red Bull

Mit sechs Fahrern startet das Red-Bull-Juniorteam in die Saison 2012. Zoom

Der 16-Jährige gewann in der letzten Saison den Formel-BMW-Talent-Cup und wird 2012 seine erste Saison in der Formel Renault 2.0 bestreiten. Dort wird er auf seinen neuen Red-Bull-Kollegen Alex Albon treffen. Der Brite, der im Kart Welt- und Europameister wurde, wird dort für Epic fahren. Auch Daniil Kyvat wird wie im Vorjahr für das Team Koiranen in der Formel Renault 2.0 an den Start gehen.

Jüngster Neuzugang mit gerade einmal 15 Jahren ist Callan O'Keeffe. Der Südafrikaner wurde 2011 britischer Kart-Meister und Vizeweltmeister in der Kategorie KF3, 2012 wird er im Formel-BMW-Talent-Cup starten. Carlos Sainz jr. wechselt auf die Insel - zum Team Carlin in die britische Formel-3-Meisterschaft. Der Rennstall arbeitet schon seit Jahren mit dem Red-Bull-Juniorteam zusammen und brachte mit Jaime Alguersuari, Ricciardo und Vergne schon drei britische Formel-3-Meister hervor.

Ältester "Jungbulle" und Speerspitze des Juniorteams ist Lewis Williamson. Der 22-jährige Schotte zählt zu den größten Talenten auf der Insel und wurde aufgrund seiner Leistungen mit mehreren Auszeichnungen bedacht, unter anderem mit dem "McLaren Autosport Award 2010" und dem "British Racing Drivers Club (BRDC) Rising Star 2009". Williamson wird 2012 in der Renault-World-Series fahren, wo er im vergangenen Jahr schon vier Rennen als Ersatzmann für Ricciardo bestritten hat.

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!