powered by Motorsport.com
  • 09.01.2010 · 09:33

Red-Bull-Junioren 2010: Wo ist Bortolotti?

Aus sechs mach' fünf: Nachwuchspilot Mirko Bortolotti wird nicht mehr länger als Red-Bull-Junior geführt - 2010 Aufstieg in die Formel 1?

(Motorsport-Total.com) - Der Fahrerkader von Red Bull hat sich noch einmal reduziert. Schon im Dezember 2009 hatten die Österreicher ihr Nachwuchsprogramm auf sechs Fahrer beschränkt, nun ist ein weiterer Name nicht mehr mit dabei: In der jüngsten Auflistung der Red-Bull-Junioren fehlt Mirko Bortolotti, der zuletzt den vierten Gesamtrang in der neuen Formel-2-Meisterschaft belegt hatte. Ziel des Youngsters: unbekannt.

Mirko Bortolotti

Noch ist nicht bekannt, welche Serie Mirko Bortolotti in dieser Saison bestreiten wird Zoom

Dies kommt insofern überraschend, dass Bortolotti noch vor Monatsfrist einen Formel-1-Test bei Toro Rosso absolvieren durfte. Der italienische Rennfahrer mit österreichischen Wurzeln griff bei den Young-Driver-Days von Jerez ins Lenkrad und zeigte dabei eine solide Fahrleistung. Bortolotti überzeugte offenbar so sehr, dass er - so lauten die jüngsten Gerüchte - in die Formel 1 aufsteigen könnte.#w1#

Bei Toro Rosso könnte Bortolotti seinen Red-Bull-Kollegen Jaime Alguersuari aus dem Cockpit verdrängen, der seinerseits noch immer auf eine Bestätigung durch das Team wartet - bislang hat sich der Rennstall um Stammfahrer Sébastien Buemi wohl nicht entschieden, wer 2010 an der Seite des Schweizers starten soll. Bortolotti dürfte aber zumindest gute Chancen auf den Testfahrerposten haben.

Das verbliebene Quintett aus Red-Bull-Junioren verteilt sich 2010 hingegen auf diverse Nachwuchsserien in Europa: Brendon Hartley und Daniel Ricciardo fahren als Tech1-Teamkollegen in der Renault-World-Series (WSbR) und Jean-Eric Vergne greift für Carlin in der britischen Formel 3 ins Lenkrad. Die beiden Neuzugänge Daniil Kvyat und Carlos Sainz jr. sind für die Formel BMW Europa gemeldet.

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total Business Club

Anzeige