powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Isle of Man: TT-Startreihenfolge für 2017 mit Überraschungen

John McGuinness startet bei der diesjährigen Isle-of-Man-TT nicht mit der Nummer 1 - Guy Martin direkt hinter den großen Favoriten - Besondere Ehre für Norton

(Motorsport-Total.com) - Die Verantwortlichen der Tourist Trophy (TT) auf der Isle of Man haben die Startreihenfolge für das diesjährige Roadracing-Highlight bekanntgegeben. Unter den 20 ersten Fahrern befinden sich 19 Piloten, die den legendären Mountain-Course bereits mit einem Schnitt von mehr als 128 Meilen pro Stunde (etwa 206 km/h) umrundet haben. Allein die Top 20 der diesjährigen Starterliste kommen auf 71 TT-Siege und 195 Podestplätze. Wie gewohnt wird alle zehn Sekunden ein Fahrer auf die Strecke geschickt.

John McGuinness

Auf der Honda von John McGuinness klebt in diesem Jahr nicht die Nummer 1 Zoom

Bei der Vergabe der Startnummern gab es einige Überraschungen: Die prestigeträchtige Nummer 1 klebt in diesem Jahr nicht auf den Hondas von John McGuinness. In den vergangenen drei Jahren startete McGuinness stets als erster Fahrer. In diesem Jahr wird diese Ehre David Johnson zu teil, der für Norton an den Start geht. Die TT-Verantwortlichen möchten Norton damit für die Anstrengungen in der vergangenen Saison auszeichnen. Ex-Superbike-WM-Pilot Josh Brookes geht 2017 als Teamkollege von Johnson bei der TT an den Start. Der Australier rollte 2014 zum bisher letzten Mal bei der TT an den Start und tritt mit der Nummer 16 an.

McGuinness nimmt die Rennen 40 Sekunden nach Johnson auf und startet mit der Nummer 5. Der 23-fache TT-Sieger wird auch in diesem Jahr mit Material von Honda antreten. Die Isle-of-Man-Fans erwarten mit Spannung das Debüt der neuen Fireblade. Das alte Modell war jahrelang die Benchmark im Roadracing, bevor BMW an der Vormachtstellung des japanischen Kult-Superbikes rüttelte.

Michael Dunlop

Startnummer 6: Michael Dunlop wechselte im Winter von BMW zu Suzuki Zoom

Die Startnummer 2 klebt in diesem Jahr erneut auf den Motorrädern von TT-Routinier Bruce Anstey, der im vergangenen Jahr für Schlagzeilen sorgte, als er von Padgetts mit einer Honda RC213V-S ausgerüstet wurde. Die sündhaft teure MotoGP-Replika soll auch in diesem Jahr wieder zum Einsatz kommen.

Kawasaki-Pilot James Hillier stand 2016 drei Mal auf dem Podium und bleibt der Startnummer 3 treu. Hillier startet zehn Sekunden vor BMW-Pilot Ian Hutchinson, der im vergangenen Jahr seinen 14. TT-Sieg einfuhr und sich ein spannendes Duell mit BMW-Markenkollege Michael Dunlop lieferte. Dunlop wechselte für 2017 den Hersteller und rückt für Bennetts mit der neuen Suzuki GSX-R1000 und der Startnummer 6 aus. Dunlop hat Hutchinson und McGuinness demzufolge direkt vor sich.


Fotos: Isle of Man Tourist Trophy 2016


Die Startnummer 7 geht in diesem Jahr an Lokalheld Conor Cummins, der direkt vor TT-Rückkehrer Guy Martin startet. Nach einem Jahr Pause kehrt Publikumsliebling Martin zur Isle of Man zurück und geht mit der Nummer 8 in die Rennen. Im Winter wurde bekannt, dass Martin bei seinem TT-Comeback für Honda antreten wird. Der charismatische Brite, der bereits 16 Mal auf dem Podium stand, aber noch kein TT-Rennen gewinnen konnte, geht als Teamkollege von McGuinness für das offizielle Honda-Team an den Start.

Das Team von Dean Harrison darf die Kawasakis in diesem Jahr mit der Nummer 9 verzieren und Peter Hickman, der schnellste TT-Rookie aller Zeiten, geht als Zehnter in die TT-Rennen. Hickman tritt für Smith Racing an und bleibt BMW treu. Roadracing-Urgestein Michael Rutter erhält die Starnummer 11 und startet zehn Sekunden vor Gary Johnson in die Rennen.

Die Starterliste für die Isle-of-Man-TT 2017:
1 David Johnson (Norton)
2 Bruce Anstey (Honda)
3 James Hillier (Kawasaki)
4 Ian Hutchinson (BMW)
5 John McGuinness (Honda)
6 Michael Dunlop (Suzuki)
7 Conor Cummins (Honda)
8 Guy Martin (Honda)
9 Dean Harrison (Kawasaki)
10 Peter Hickman (BMW)
11 Michael Rutter (BMW)
12 Gary Johnson*
13 Lee Johnston (Honda)
14 Dan Kneen (BMW)
15 William Dunlop*
16 Josh Brookes (Norton)
17 Steve Mercer (Kawasaki)
18 Martin Jessopp (BMW)
19 Dan Hegarty
20 Ivan Lintin (Kawasaki)

*Material noch unklar

Aktuelle Bildergalerien

Superbike-WM in Misano
Superbike-WM in Misano

Sturz von KTM-Pilot Pol Espargaro beim Barcelona-Test
Sturz von KTM-Pilot Pol Espargaro beim Barcelona-Test

Moto2 in Barcelona
Moto2 in Barcelona

Moto3 in Barcelona
Moto3 in Barcelona

MotoGP-Test in Barcelona
MotoGP-Test in Barcelona

Aprilia-Crash in Barcelona: Bradley Smith schießt Aleix Espargaro ab
Aprilia-Crash in Barcelona: Bradley Smith schießt Aleix Espargaro ab

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Superbike-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Twitter